Der BABV trauert um Erwin Wolf

Der BABV muss Abschied nehmen von einem seiner besten aktiven Boxer der siebziger und achtziger Jahre. Erwin Wolf, gerade einmal 63 Jahre, verunglückte mit seinem PKW am vergangenen Donnerstag schwer und verstarb noch an der Unfallstelle.

Mit Wolf verliert nicht nur sein Heimatverein, der TSV Königsbrunn, sondern auch der BABV einen Sportfreund, der sich durch seine offene, ehrliche und kameradschaftliche Art nur Freunde geschaffen hat.

Wolf begann unter dem unlängst verstorbenen Stefan Bischof mit 15 Jahren seine boxerische Laufbahn und holte sich in den Jugendklassen viele Titel. Er war einer der wenigen Boxer seiner Zeit, die den Schritt in die Männerklasse ansatzlos schafften. Titel bei den schwäbischen und bayerischen Meisterschaften wiesen ihm den Weg in die deutsche Spitzenklasse.

Der gebürtige Königsbrunner suchte in seinem Sport immer neue Herausforderungen und wechselte deshalb zum Berliner Boxverband. Auch dort sammelte er Berliner und Norddeutsche Titel. Insgesamt bestritt Erwin Wolf 172 Kämpfe, die er überwiegend auch gegen internationale Spitzenboxer siegreich gestalten konnte.

Nach Beendigung seiner sportlichen Laufbahn stellte er sich zeitweise dem TSV Königsbrunn als Trainer zur Verfügung, obwohl ihn seine Stahlbaufirma stark forderte. Ein Beweis für seine Verbundenheit zu seinem Boxsport.

Der BABV wird Erwin Wolf stets in dankbarer Erinnerung behalten.

PRESSEMITTEILUNG BLSV

BLSV ÜBERNIMMT SPORTVERSICHERUNG FÜR FLÜCHTLINGE
Verband will seinen Vereinen zusätzliche Kosten ersparen.


(München) Die Flüchtlingswelle betrifft immer mehr Regionen. Auch den organisierten Sport in Bayern stellt diese Entwicklung vor neue Herausforderungen. Viele Vereine bieten bereits spezielle Sportangebote für Flüchtlinge und Asylbewerber an.
`Vor allem für Kinder und Jugendliche ist es eine schwierige Situation` so Günther Lommer, Präsident des Bayerischen Landes-Sportverbandes (BLSV). `Sport und Bewegung können für oft traumatisierte Menschen letztlich nur eine kleine Abwechslung bieten, dennoch ist das Engagement unserer Vereine nicht hoch genug einzuschätzen`.

Damit durch dieses Engagement nicht auch noch zusätzliche finanzielle Belastungen auf die Vereine zukommen, übernimmt der BLSV die kompletten Kosten für eine pauschale Sportversicherung aller Flüchtlinge und Asylbewerber, die an Angeboten der BLSV-Mitgliedsvereine teilnehmen.

Die Versicherung ist gültig für alle BLSV-Mitgliedsvereine. Abgedeckt sind Unfall- und Haftpflichtschäden im Rahmen der aktuellen Sportversicherung, die der BLSV für seine Vereine mit der ARAG abgeschlossen hat. Wichtigstes Gebot ist dabei die unbürokratische Abwicklung. `Die teilnehmenden Personen müssen dem BLSV nicht gemeldet werden. Die Flüchtlinge und Asylbewerber benötigen keinen Mitgliedsstatus für diese Versicherung. Die Vereine sollen nicht mit zusätzlichem bürokratischen Aufwand belastet werden`, so BLSV-Präsident Günther Lommer.

Der BLSV ist die Dachorganisation des Sports in Bayern und mit mehr als 12.000 Sportvereinen und insgesamt 4,4 Millionen Mitgliedern die größte Personenvereinigung im Freistaat.

Kontakt: Thomas Kern
BLSV-Geschäftsführung, Georg-Brauchle-Ring 93, 80992 München
mobil: 0171 5334050 - büro: 089 15702666 - mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nominierung Intern. Deutsche Jugend-Meisterschaft 2014

Für die vom 4. mit 8. November 2014 in Köln stattfindende Internationale Deutsche Jugend-Meisterschaft wurden vom 1. Landesjugendwart Gerhard Winnerl folgende Athleten nominiert:

49 kg: Janin Dimitri, BC Eichstätt
52 kg: Jäger Andreas, TuS Pfarrkirchen
56 kg: Melnyk Sergej, 1. BC Haan Augsburg
60 kg: Atac Onur, VfL Waldkraiburg
64 kg: Dezel Chritian, TV Bad Windsheim
69 kg: Weber Andreas, 1. BC Haan Augsburg
75 kg: Eifert Michael, BC Kaufbeuren
81 kg: Maier Max, TV Altötting
91 kg: Malsam Niko, BC Bavaria Landshut.

Trainer: Buchmeier Johann und Walter Christian
Kampfrichter: Wilding Alexander
Delegationsleiter: Winnerl Gerhard

Die Teilnehmergebühr beträgt pro Sportler 120,00 €.

Mitzubringen sind der Startausweis sowie ein Ausweisdokument (Personalausweis, Reisepass)

Treffpunkt: Dienstag, 4. November 2014 - 9.00 Uhr für alle Sportler und Funktionäre: 94315 Straubing, Ejadonstra0e 45, Box-Arena, An der Trabrennbahn.

Windheimer Boxer bei Südwest-Meisterschaft erfolgreich

Eine starke Vorstellung boten die Aktiven von Bad Windsheim bei den Südwestdeutschen Meisterschaften 2014, die in Walldorf ausgetragen wurden. Neben Deniel Krotter holten sich auch Christian Dezel und Edmon Avgyan die Goldmedaille ab.Eine weitere Medaille, die aus Silber, errang zudem Manuel Melkomians.

Ergebnisse mit Windsheimer Beteiligung:
Kadetten:
46 kg: Deniel Krotter n.P. über David Grönig (BVBW)

Jugend:
64 kg: Christian Dezel n.P. über Jonas Stang (BVBW)

Männer:
64 kg: David Asoboteng (BVBW) PS über Manuel Melkomians
75 kg: Edmon Avagyan n.P. über Jan Ritter (BVBW)

Kader-Sichtungslehrgang für 2015

Vom 7. mit 9. November 2014 findet in der Sportschule Oberhaching, Im Loh 2, 82041 Oberhaching, der Kader-Lehrgang für 2015 statt. Damit der Lehrgang pünktlich begonnen werden kann, hat die Anreise am Freitag, 7. November 2014 bis spätestens 17.00 Uhr zu erfolgen.

Mitzubringen sind Trainingsbekleidung, Ball- und Sparringshandschuhe, Kopf-, Zahn- und Tiefschutz, Saunatücher, Badesachen.

Die Lehrgangsgebühr beträgt pro Teilnehmer 20,00 €. Die eingeladenen Athleten erhalten vom BABV einen Fahrtkostenzuschuss von 0,10 €/km.

Eine Nichtteilnahme an diesem Lehrgang schließt die Teilnahme an Verbandsmaßnahmen für das Jahr 2015 aus. Unentschuldigte Sportler werden außerdem mit einer Geldbuße von 50,00 € unter Vereinshaftung belegt.

Teilnehmer am Sichtungslehrgang:
Krotter Daniel, TV Bad Windsheim
Sidorec Artur, BC Neu-Ulm
Michel Fedor, TuS Traunreut
Nikolic Angelo, SV 1880 München
Golpira Sina, TSV 1860 München
Herdt Arthur, SV Pocking
Gorst Niikolas, SV Pocking
Malsam Daniel, BC Bavaria Landshut
Tul Mert, BC Piccolo Fürstenfeldbruck
Beka Flroim, BC Piccolo Fürstenfeldbruck.