Alex Levi verstorben




Die Boxabteilung des TSV Königsbrunn trauert um seinen Abteilungsleiter. Nach langer, schwerer Krankheit erlag am 12. Oktober 2018  Alex Levi einem Krebsleiden. Er wurde gerade einmal 51 Jahre alt. Levi übernahm 2013 die Boxabteilung und zeigte sich höchst engagiert. In seine Bemühungen, das Boxen in Königsbrunn attraktiver zu gestalten, opferte er viele Stunden seiner Freizeit. Für seine Boxer hatte er stets ein offenes Ohr und mit seiner ausgeglichenen, gerechten und auch lustigen Art schaffte er sich nicht nur im Verein viele Freunde, die jetzt um ihn trauern müssen. Wie sehr er mit dem Boxsport verbunden war, zeigt auch auf, dass er  im Juli 2015 die Kampfrichterlizenz erwarb, um noch mehr in die Materie Boxsport eindringen zu können.

Alle, die Alex Levi gekannt haben, werden ihn vermissen und immer in bester Erinnerung behalten. Sein ansteckendes Lachen ist für immer verstummt. Das Mitgefühl gilt seiner Gattin und seinen beiden Töchtern.

Der Beerdigungstermin wird noch bekanntgegeben.

FC Puchheim Boxen

Aufhebung der Sperre BC Ingolstadt

Auf Intervention durch Landessportwart Heiner Pauckner ist die Sperre gegen die Athleten des BC Ingolstadt von der Vorstandschaft des Verein wieder aufgehoben worden. Die Athleten des BC sind damit ab sofort wieder startberechtigt.

A/B-Trainerlizenz

Die nächste A/B-Trainer-Lizenzfortbildung findet vom 2. bis 4. November 2018 in Weißenburg statt.

Nachmeldungen sind möglich. Meldung an die BABV-Geschäftsstelle.

1. Bad Kissinger Boxnacht