BC Rheintal - 1. Bodensee-Box-Cup

Der BC Rheintal richtet am 11. Juni 2016 den letzten Durchgang für den ersten Bodensee-Box-Cup aus. Für diese Veranstaltung sucht der Ausrichter noch in verschiedenen Gewichts- und Altersklassen, insbesondere ab Jahrgang 1998 (von 48 bis 75 kg)  Teilnehmer.

Interessenten werden gebeten sich umgehend mit Sportfreund Walter Walser unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

2. Vorbereitungslehrgang zur Deutschen Jugend-Meisterschaft

Vom 3. bis 6. Juni 2016 findet in 94315 Straubing, Ejadonhalle (Box-Arena), Ejadonstraße 25 (An der Trabrennbahn), der 2. Vorbereitungslehrgang zur Deutschen Jugend-Meisterschaft statt.

Damit der Lehrgang pünktlich begonnen werden kann, hat die Anreise am Freitag, den 3. Juni 2016 bis spätestens 17.00 Uhr zu erfolgen. Nach Beendigung des Lehrgangs am Montag, 6. Juni 2016 erfolgt unmittelbar die Abreise zur Deutschen Meisterschaft.

Mitzubringen sind Trainingsbekleidung, Ball- und Sparringshandschuhe, Kopf-, Zahn- und Tiefschutz sowie genügend Bekleidung für die Dauer der Meisterschaft.

Die Lehrgangsgebühr beträgt pro Teilnehmer 30,00 €. Die eingeladenen Athleten erhalten vom BABV einen Fahrtkostenzuschuss von 0,10 €/km.

Eine Nichtteilnahme an diesem Lehrgang schließt die Teilnahme an der Meisterschaft aus. Unentschuldigte Sportler werden außerdem zu einer Geldbuße von 50,00 € unter Vereinshaftung belegt.

Nominierte DM-Teilnehmer:
49 kg: Hasajev Hasan, BC Eichstätt
52 kg: Krotter Deniel, TV Bad Windsheim
56 kg: Jäger Andreas, TuS Pfarrkirchen
60 kg: Tul Mert, BC Piccolo Fürstenfeldbruck
64 kg: Lederhofer Joshua, ,Polizei-SV Augsburg
75 kg: Beka Florim, BC Piccolo Fürstenfeldbruck
81 kg: Sultanoglu Yusuf, SV 1880 München
+91 kg: Gavanas Leon, TSV Peißenberg
+91 kg: Malsam Daniel, Bavaria Landshut.

Lehrgangsleiter: BABV-Verbandstrainer Hans Buchmeier

gez. Gerhard Winnerrl
1. BABV-Landesjugendwart.

Oberbayerische Meisterschaften 2016

Bericht: Bezirkssportwart Horst Kolb

Den Zuschlag zur Ausrichtung der diesjährigen Oberbayerischen Meisterschaften hatte sich der TV Altötting gesichert. Dank der guten Vorbereitung und optimalen Betreuung der Funktionäre konnte der Wettbewerb problemlos und zügig durchgeführt werden.

Insgesamt wurden ansprechende Leistungen gezeigt, die leider nur von einer überschaubaren Zuschauerkulisse dargebracht wurden.

Die Beteiligung vor allem in der Männerklasse war deutlich geringer als im vergangenen Jahr. Dennoch starteten - wie auch im Vorjahr - die meisten Athleten in der Altersklasse `Männer`. Bedauerlich war, dass für gemeldete junge Athleten und weibliche Teilnehmer/innen keine passenden Gegner gestellt werden konnten.

Dennoch konnten bei den drei Veranstaltungen insgesamt 31 Kampfpaarungen (davon 2 w.o.) mit 2 Frauenkämpfen durchgeführt werden. Die beiden Damenkämpfe waren durchaus eine Bereicherung für das Programm und vor allem Gerdey Wiebke vom Faust2Kampf München zeigte gegen die etablierte Kämpferin Mandy Berg (BC Piccolo Fürstenfeldbruck) eine hervorrgende Leistung und holte sich gegen die erfolgreiche Bruckerin einen zweifelsfreien Punktsieg.

Bei den Männern ist der Kampf Max Maier (TV Altötting) gegen Vanja Diksic (Faust2Kampf München) hervorzuheben. Beide Kämpfer zeigten gutes technisches Boxen und Diksic machte dem zuvor für die Erringung des Deutschen Meistertitels geehrten Altöttinger das Siegen nicht leicht, musste ihm aber letztendlich den Punktsieg und damit den Meistertitel überlassen.

Die größte Teilnehmerzahl stellte wie schon im Vorjahr der BC Piccolo Fürstenfeldbruck, gefolgt vom TSV 1860 München. Diese beiden Vereine lieferten sich - wie bereits im Vorjahr - ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den von Wolfgang Schwammberger gestifteten Wanderpokal für den erfolgreichsten Vereine. Die Entscheidung fiel erst in den beiden letzten Kämpfen der Veranstaltung, die siegreich von den `Sechzigern` beendet wurden und so zum Gewinn des Pokals führten.

Neben der erwähnten Ehrung von Max Maier wurde im Rahmen der Veranstaltung auch der Spitzensportler des BABV, Eugen Dahinten - TuS Traunreut, für den Gewinn der Deutschen Meisterschaft mit der Verleihung der BABV-Verdienstnadel in Bronze geehrt.

Rückblickend ist festzustellen, dass
*die Meisterschaften harmonisch und reibungslos verliefen bei guter Zusammenarbeit aller eingesetzten Funkrionäre und den  
  Verantwortlichen des TV Altötting
*die oberbayerischen Athleten gut gerüstet sind für die kommenden Aufgaben/Meisterschaften.

Geplante Veranstaltungen Juni 2016

Intern. Mannschaftsvergleich Bad Windsheim vs. Klaipeda /Litauen
Sonntag, 5. Juni 2016 - 10.15 Uhr
Neustadt/Aisch, Festzelt

Nachwuchsveranstaltung MTV München
Samstag, 11. Juni 2016 - 12.00 Uhr
München, Häberlstraße 11 b

Mannschaftsvergleich TSV Peißenbrg vs. SSV Reutlingen
Sonntag, 12. Juni 2016 - 10.15 Uhr
Landsberg, Festzelt Waitzingerwiese

Nachwuchsveranstaltung WVV Würzburg
Samstag, 25. Juni 2016 - 13.00 Uhr
Würzburg, Friedrich-König-Gymnasium

Ländervergleich Bayern vs. Auswahl Böhmen/CZ
Sonntag, 26. Juni 2016 - 10.00 Uhr
Marktredwitz, Schützenzelt

DBV-Registrierung

Startausweise von Athleten aus den Herkunftsländern Afghanistan und Syrien, die noch keine DBV-Registrierung in ihren Startausweisen (Seite 31) haben, sind unverzüglich an die BABV-Geschäftsstelle zu übersenden. Der Mitarbeiter in der BABV-Geschäftsstelle sendet diese mit der Startausweisanforderung und einem Altersnachweis zur weiteren Erledigung an die DBV-Geschäftsstelle. Ab 1. Juni 2016 (Stichtag) sind Athleten aus o.g. Herkunftsländern, die noch keine DBV-Registrierung in ihren Startausweisen vorweisen können, vorläufig - bis zur DBV-Registrierung - von jeglichem Wettkampfbetrieb ausgeschlossen.