Startverbot für Athleten BC Cukur München

Mit Präsidiumsbeschluss des Bayerischen Landes-Sportverbandes vom 17. Juli 2017 wurde der BC Cukur München e.V. wegen Nichtbezahlung der Verbandsabgabe als Mitgliedsverein des BLSV gelöscht und besitzt damit keinen Versicherungsschutz durch den BLSV mehr.

Die Athleten dieses Vereins sind somit ab sofort nicht mehr startberechtigt.

Todesfall Peter Soika



Auf dem Foto von links nach rechts: Thomas Zahn, Präsident Hauptverein TSV Erding, Peter Soika, Sepp Birzer, Andrea Müller, Abteilungsleiterin Boxen.

Völlig überraschend ist bereits am 4. Juli Peter Soika im Alter von 78 Jahren verstorben. Soika, der von 1983 bis 1988 der Boxabteilung des TSV Erding vorstand, wurde erst vor kurzem - am 1. Juni - bei der Jahresversammlung der Erdinger Boxabteilung bei bester Gesundheit und Laune für seine 60-jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt. Er erhielt die Goldene BLSV-Ehrennadel mit Kranz und der Zahl 60 samt dazugehöriger Urkunde.

Erst im Dezember 2016 war sein fünf Jahre älterer Bruder Horst Soika, deutscher Vizemeister 1952 im Halbschwergewicht, verstorben.

gez. Leo Kern
Bezirksjugendwart Oberbayern.

Aberkennung der Amateureigenschaft

Dem Athleten/Trainer des TSV Peißenberg, Alexander Rigas, wird wegen Übertritts in das Profilager die Amateureigenschaft entzogen.

Sein Startausweis (Nr. B 8853) ist einzuziehen, für ungültig zu erklären und an den Athleten zurückzusenden.

Seine C-Trainer-Lizenz Nr. 552591 - gültig bis 31.12.2017 - ist ebenfalls einzuziehen und für ungültig zu erklären.

DBV: Gebührenregelung

Durch den DBV-Gesamtvorstand wurde einstimmig beschlossen, ab sofort Gebühren für folgende Leistungen zu erheben:

1. Antrag auf Teilnahme eines Offiziellen (z.B. Kampfrichter/Ringsprecher) bzw. Trainers (mit Trainerlizenz des DBV) bei Profiveranstaltungen:
Die Gebühr für eine Genehmigung beträgt 100,00 €. Der Antrag ist formlos bis 14 Tage vor der Veranstaltung an die DBV-Geschäftsstelle formlos zu stellen.
Er muss enthalten: Datum, Ort, Veranstaltungstätte, Angaben des Veranstalters/Promoters. Hierbei ist grundsätzlich jegliche Zusammenarbeit u.a. mit GBA und Viking Boxteam (Promoter W. Spierling) untersagt.

Sie ist bei Antragstellung bis 14 Tage vor der vorgesehenen Veranstaltung zu zahlen und ist sofort fällig nach Rechnungsstellung durch den DBV. Die Ausstellung erfolgt grundsätzlich erst nach Zahlungseingang auf dem DBV-Konto.

Dem formlosen Antrag sind Angaben über die Veranstaltung (Datum, Ort, Veranstalter) beizufügen und durch den Verein des betreffenden Trainers an die Geschäftsstelle des DBV schriftlich zu richten.

Für jeden Tag einer späteren Anmeldung wird eine zusätzliche Gebühr von 10,00 € erhoben. Für Anmeldungen von unter 5 Tagen vor der Veranstaltung wird mit 200,00 € eine doppelte Gebühr erhoben. Eine Garantie für eine vorherige Genehmigung kann innerhalb des Zeitraums unter 5 Tagen vor der Veranstaltung nicht gegeben werden.

2. Teilnahme an einer Wettkampfveranstaltung innerhalb des DBV-Verbandsbereichs von Athleten, Trainern und Offiziellen (z.B. Kampfrichter, Ringsprecher), die aus einem durch die AIBA offiziell anerkannten Berufsbox- oder Kampfsportverband kommen (siehe § 3 der DBV-Satzung):
Der Antrag ist formlos bis 14 Tage vor der Veranstaltung an die DBV-Geschäftsstelle zu stellen. Er muss enthalten: Datum, Ort, Veranstaltungsstätte, Angabe des Veranstalters/Promoters (hierbei ist grundsätzlich jegliche Zusammenarbeit u.a. mit GBA und Viking Boxteam (Promoter W. Spierling) untersagt). Die Verwaltungsgebühr für die Bearbeitung eines Antrages beträgt 50,00 €. Sie ist neben den vollständigen Unterlagen sofort fällig nach Rechnungsstellung durch den DBV.

Kassel, 7. Juli 2017

gez. Jürgen Kyas (Präsident DBV)
gez. Erich Dreke (Vizepräsident Finanzen des DBV)

Medaillenträume geplatzt

Das war nicht gerade der Tag der bayerischen U17/U19-Frauen bei den derzeit in Sofia ausgetragenen Europameisterschaften. Bereits am zweiten Tag der Veranstaltung mussten Charlotte Hoffman, Maria Bachmaier (beide mit einer 2:3-Niederlage) und Alina Popp ihre Medaillenträume begraben. Danach erwischte es auch noch Emily Mauermann (SN) und Leonie Müller (BaWü) mit jeweils klaren Niederlagen.

Einzige Siegerin am 2. Veranstaltungstag war Maxi Klätzer (SN) mit einem 5:0 über Hamide Yavuz (TUR) und trifft in der nächsten Runde auf die Griechin Chrysoulke Plea.