Entscheidung BABV-Rechtswart

                                                          In dem Sportgerichtsverfahren

Bayerischer Amateur-Box-Verband,
Georg-Brauchle-Ring 93, 80992 München,
vertr.d.d. Präsidenten Heinz-Günter Deuster

gegen

TSV Kottern-St. Mang
Prozessvertretung: Kanzlei Am Kornhaus, Großer Kornhausplatz 2, 87439 Kempten,
- Antragsgegner -

wegen Verstoß gegen § 15 Ziff. 1 WB, Ausschlussverfahren nach §§ 9 und 11 Satzung BABV

ergeht am 03.09.2018 folgende

                                                                          Entscheidung:

1. Das Verfahren wird eingestellt.
2. Die Kosten des Verfahrens in Höhe von 35 € werden gegeneinander aufgehoben.

gez. RA. Richard Langer
BABV-Rechtswart.

Alina Popp verfehlt WM-Finale

Mit einer großen Enttäuschung endete die WM U 19 in Budapest für Alina Popp. Obwohl von nahezu allen Experten als Siegerin des Halbfinal-Kampfes gegen die Ex-Europameisterin, der Russin Angelina Kabakova, gesehen, entschied sich das Kampfgericht völlig unerwartet und äußerst knapp nach Punkten gegen die Fürstenfeldbruckerin.

Trotzdem kann Alina Popp erhobenen Hauptes Budapest verlassen, ist sie doch seit 2017 die einzige deutsche Athletin, die für den DBV eine Medaille erkämpfte. Damit beweist sie erneut ihre Zugehörigkeit zur absoluten Weltspitze.

Der BABV gratuliert der sympathischen Athletin vom BC Piccolo Fürstenfeldbruck herzlich zu diesem letztendlich großartigen Erfolg.

Alina Popp im Halbfinale

Alina Popp vom BC Piccolo Fürstenfeldbruck hat bei der Weltmeisterchaft der U19 eine Medaille sicher.  Im Viertelfinale besiegte sie nach einer großartigen Vorstellung die Asienmeisterin Lalita aus Indien durch RSC in der 3. Runde. Lalita wurde, bevor es zum Abbruch kam, bereits dreimal stehend angezählt und nach einem weiteren harten Treffer aus den Ring genommen.

Im Halbfinale trifft die Fürstenfeldbruckerin nun nicht ohne Chance auf die Ex-Europameisterin Angelina Kabakova aus Rußland. Der Einzug ins Finale wäre für Alina Popp wohl der größte Erfolg in ihrer noch jungen Boxerlaufbahn.

Peter Pötzsch verstorben

Wie erst jetzt bekannt wurde, verstarb vor einigen Tagen Peter Pötzsch. Pötzsch war neben seiner erfolgreichen Tätigkeit als Trainer des SC Armin München auch mehrere Jahre als Verbandstrainer im BABV tätig.

Mit Peter Pötzsch verliert der BABV einen weiteren sympathischen, pflichtbewussten und kompetenten Sportkameraden, der sich mit seiner verdienstvollen Arbeit um den Boxsport größte Anerkennung erwarb.

Der BABV trauert mit den Hinterbliebenen um einen wertvollen Sportfreund.

Alina Popp mit Freilos

Mit einem Freilos startet die Fürstenfeldbruckerin Alina Popp in die U19-WM in Budapest und trifft nun im Viertelfinale am 25. August 2018 auf die Siegerin des Kampfes Lalita/Indien vs. Manikon/Thailand.