Drei Bayern sichern BSK den deutschen Mannschaftstitel



                                                Von links: Magomed Schachidov, Raman, Sharafa, Andrej Merzliakov

Zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte holte der BSK Hannover-Seelze den deutschen Mannschaftstitel. Sowohl im Hin- wie im Rückkampf der Play-offs gegen den Nordhäuser SV gewannen alle drei für die Niedersachsen an den Start gehenden bayerischen Faustkämpfer ihre Kämpfe. Damit trugen Andrej Merzliakov (Mittelgewicht), Magomed Schachidov (Welter) und Raman Sharafa (Bantam) entscheidend zu diesem Vereinsnovum bei. Andrej Merzliakov besiegte im Hinkampf sogar die Nummer eins im deutschen Mittelgewicht, Silvio Schierle. Im Rückkampf gelangen Merzliakov und Schachidov sogar Abbruchsiege.

Text und Foto: Monika Ziegeler, BC Amberg.

Ausbildung zum C-Lizenz Trainer

Der Bayerische Amateur-Box-Verband führt zu den unten aufgelisteten Terminen eine Neuausbildung zur Erlangung der C-Trainer-Lizenz (Leistungssport) durch.

Termine:
1. Lehrgang am WE 05.05.-06.05.2018 - Eing.-Test
2. Lehrgang am WE 12.05.-13.05.2018
3. Lehrgang am WE 02.06.-03.06.2018
4. Lehrgang am WE 16.06.-17.06.2018 - schriftliche ZwP.
5. Lehrgang am WE 23.06.-24.06.2018 - schriftl. Prf.
6. Lehrgang am WE 07.07.-08.07.2018 - prakt. Prf.

Lehrgangsbeginn jeweils am Samstag um 9.00 Uhr
Lehrgangsende jeweils am Sonntag gegen 14.00 Uhr.

Die Lehrgangsgebühr beträgt 250,00 € - Die Lehrgangsgebühr ist bei Lehrgangsbeginn in bar zu bezahlen - Gebühr für die Abschlussprüfung beträgt 75,00 €.

Lehrgangsort: Ausbg.-WE 1 + 2 in 91781 Weißenburg, Gunzenhausener Straße 45, Sportplatz TSV Weißenburg, An der     
                         Retzataue.
                         Ausbg.-WE 3 - 6 in 94315 Straubing, Anton Bruckner-Gymnasium, Hans Adlhoch Straße 32 (Theorie)
                         Ejadonhalle, Ejadonstraße 45 (Praxis).

Unterkunft: Übernachtungswünsche bitte selbständig und eigenverantwortlich reservieren.

Die aktuelle Bescheinigung über die Mitgliedschaft in einem BABV-Verein/-Abteilung ist dem BABV-Lehrwart zum Ausbildungsbeginn vorzulegen.

Mitzubringen sind erweitertes Führungszeugnis, Nachweis  BLSV-Grundlehrgang A, Nachweis 1. Hilfe-Kurs, Schreibsachen, ein Passbild, Sportbekleidung, Ausrüstung.

Ausbildungsleiter: Kai Melder, BABV-Lehrwart
Referenten:
Heinz-Günter Deuster, DBV-Lehr- und Ausbildungskommission
Dr. Ekkehard Bock, BABV-Verbandsarzt und Antidoping-Beauftragter
Manfred Dörrbecker, DBV-Antidoping-Beauftragter
Karl-Heinrich Pauckner, BABV-Landessportwart
Christian Daems/Thomas Farrenkopf = VITADROM

Praxis: BABV-Verbandstrainer gem. Einteilung durch BABV-Lehrwart.

Kai Melder
BABV-Lehrwart.

Im Gedenken an Hubert Chwala



Kurz vor seinem 77. Geburtstag verschied der frühere Funktionär des Bayerischen Amateur-Box-Verbandes und des BC Eichstätt, Hubert Chwala. Über Jahrzehnte übte Chwala bei seinem Stammverein, dem BC Eichstätt, das Amts des Schatzmeisters und das des Sportwartes aus. Seine herausragende Tätigkeit in diesen Positionen veranlasste den damaligen BABV-Präsidenten Jo Henning, ihn in die Landesleitung als 2. Landessportwart und Kampfrichterobmann für Nordbayern zu berufen. Für seine Leistung um den Boxsport verlieh ihm der BABV und der BLSV wiederholt hohe Auszeichnungen und Ehrennadeln.

Mit Hubert Chwala verliert der BABV einen weiteren Sportfreund, der durch seine ruhige, freundliche und kompetente Art viel beim Verband und in seinem Verein bewirkt hat. Er wird allen, die ihn gekannt haben, in bester Erinnerung bleiben.

Der Bayerische Amateur-Box-Verband trauert mit den Hinterbliebenen um einen wertvollen Menschen und Sportkameraden.


BC Eichstätt in St. Petersburg



                                                                              Foto: Heubusch

                                                                Kampfergebnisse unter Resultate.

Internationale Mai Fights 2018