Landessportwart Heiner Pauckner geehrt

Für seine langjährige, erfolgreiche Tätigkeit im Boxsport und herausragende Arbeit als 1. Landessportwart des Bayerischen Amateur-Box-Verbandes wurde Heiner Pauckner, Weißenburg, mit der BABV-Ehrennadel in Gold ausgezeichnet. Die Ehrung nahmen anlässlich der Frankenmeisterschaften in Würzburg der 2. Landessportwart Atschi Hörauf und der Bezirkssportwart von Unterfranken, Hans Bales, vor.



Auf dem Foto von links: Bezirkssportwart Hans Bales, Landessportwart Heiner Pauckner, stv. Landessportwart `Atschi` Hörauf, Bezirksjugendwartin Susanne Gorani.

Foto: Alfred Hörauf.

Mitteilung Präsident Heinz-Günter Deuster

BABV-Präsident Heinz-Günter Deuster ist ab sofort bis einschließlich 17. Mai 2018 unter seiner Wohnanschrift zu erreichen. Ab 18. Mai 2018 ist für ca. 3 - 4 Wochen ein erneuter Krankenhausaufenthalt vorgesehen. In diesem Zeitraum wird Präsident Deuster von Vizepräsident Horst Kolb vertreten. Die nicht den Präsidenten betreffenden Vorgänge sind mit den jeweiligen Ressortleiter abzusprechen.

Es bleibt bei Bronze für Popp

Knapp nach Punkten unterlag im Halbfinale Alina Popp ihrer polnischen Gegnerin und verfehlte damit ihr großes Ziel, den Endkampf bei der Europa-Meisterschaft zu erreichen. Trotzdem kann man der Fürstenfeldbruckerin zu ihren gezeigten Leistungen bei der EM nur gratulieren. Mit ihrer Bronzemedaille bei der WM 2018 und der neuerlichen Medaille bei der EM ist Alina an der Weltspitze angekommen.

Viking Box Cup 2018

Hohe Ehrung für Simone Pauckner



Foto: Zeitung Weißenburg

Mit der Ehrenurkunde für langjährige Funktionärstätigkeit und überdurchschnittlichem Engagement im Sport wurde bei der jährlichen Sportlerehrung der Stadt Weißenburg auch Simone Pauckner ausgezeichnet. Die Ehrenurkunde überreichte Oberbürgermeister Jürgen Schröppel, der auch die Laudatio hielt.

Simone Pauckner trat 1986 dem Box-Club Weißenburg bei und ist seit nunmehr 30 Jahren im Abteilungsleiterausschuss dieses Vereins tätig. 1989 legte sie die Punkt- und Ringrichterprüfung mit Erfolg ab und war seither bei fünfzehn Deutschen Meisterschaften und wiederholt auch bei Bundesligakämpfen im Einsatz. Interessant, dass Simone Pauckner bei der Ablegung der Prüfung in eine wahre Männerdomäne eindrang und damit zu den ersten Kampfrichterinnen in Deutschland gehörte.

2005 übernahm sie im Bayerischen Amateur-Box-Verband den Posten einer Frauenbeauftragten und dies mit großem Erfolg. Stets errangen seither die von ihr nominierten bayerischen Athletinnen bei den Deutschen Meisterschaften Medaillen und stiegen in allen Altersklassen immer wieder zum besten Landesverband auf.

Für Simone Pauckner dürfte diese Ehrung die Bestätigung ihrer hervorragenden Arbeit im Boxsport sein. Der Bayerische Amateur-Box-Verband gratuliert recht herzlich der sympatischen Weißenburgerin.