Junioren-Boxer holen dreimal Bronze

Mit lediglich drei Bronzemedaillen kehrten die bayerischen Junioren-Boxer von der diesjährigen Deutschen Meisterschaft, die in Binz ausgetragen wurde, zurück. Dieses Ergebnis überrascht nicht und ist keinesfalls enttäuschend. Der Hauptgrund liegt vor allem in der Tatsache begründet, dass die im Vorjahr so erfolgreichen Junioren in die Altersklasse Jugend wechseln mussten und die für diese Meisterschaft benannten Athleten größtenteils erst dieses Jahr von den Kadetten in die nächsthöhere Altersklasse aufgestiegen sind. Und gerade deshalb verdienen diese erkämpften Medaillen eine höhere Wertschätzung. Das Wichtigste für alle bayerischen Boxer aber dürfte sein, dass sie erstmals an einer solchen Meisterschaft teilnahmen und damit beste Erfahrungen für zukünftige Aufgaben sammeln konnten.

Die Medaillengewinner: Nikita Bronik (SC Nürnberg 04), Sami Ahmeti (BC Wallersdorf), Baris Akbulut (VfL Waldkraiburg).

Kader-Sichtungslehrgänge Frauen/Jugend/Juniorinnen

Am

                               Samstag, 09.06.2018 - Anreise bis 09.30 Uhr / Abreise ca. 16.30 Uhr
                               Samstag, 21.07 2018 - Anreise bis 09.30 Uhr / Abreise ca. 16.30 Uhr
                               Samstag, 04.08 2018 - Anreise bis 09.30 Uhr / Abreise ca. 16.30 Uhr

finden in der Boxerhalle Eichstätt, Am Sportplatz 16, 85072 Eichstätt, Vorbereitungslehrgänge der Frauen, weibliche Jugend und Juniorinnen statt.

Mitzubringen sind Sportkleidung, Handschuhe, Kopf- und Mundschutz, Springseil und 10 € pro Teilnehmerin Gebühr.

Die nominierten Athletinnen erhalten vom BABV einen Fahrtkostenzuschuss vom Wohnort bis Eichstätt (bitte Fahrgemeinschaften bilden, wo immer möglich).

Absagen werden nur perönlich, telefonisch oder per E-Mail an BABV-Frauenbeauftragte Simone Pauckner akzeptiert.

Lehrgangsleitung: Simone Pauckner, Tel.: 0170 4701176 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trainer: Verbandstrainer Alexander Angermann, Peter Stettinger.

Diese Lehrgänge dienen zur Sichtung des Kaders für die Teilnahme an der DM im September 2018.

Teilnehmerinnen:
Kadettinnen:
48 kg:
Vollmann Jessica, TSV 1860 München
Juniorinnen:
46 kg:
Tumbach Sophia, AC Bavaria Forcheim
48 kg: Budimir-Bekan Ana, BC Piccolo Fürstenfeldbruck
50 kg: Rempel Melissa, BSV Ansbach
57 kg: Mehringer Jana, BC Piccolo Fürstenfeldbruck
57 kg: Reiswich Diana, SSV Köfering
60 kg: Ganglbauer Felicitas, Faust2Kampf München
69 kg: Paßler Marie, BC Amberg
Jugend:
52 kg:
Kücük Sila, H.S. Rosenheim
54 kg: Bachmaier Marie, BC Piccolo Fürstenfeldbruck
58 kg: Radunski Anastasia, BC Piccolo Fürstenfeldbruck
64 kg: Odenbach Carolina, TSV Aichach
64 kg: Arnold Celine, BSV Ansbach
69 kg: Schadko Jessica, PSV Augsburg
69 kg: Popp Alina, BC Piccolo Fürstenfeldbruck
Frauen:
51 kg:
Hoffmann Charlotte, BC Schongau
51 kg: Schmid Lorena, BC Amberg
51 kg: Loichinger Diana, SSV Köfering
54 kg: John Johanna, BC Piccolo Fürstenfeldbruck
54 kg: Fuhrmann Sina, Boxfabrik Memmingen
57 kg: Berg Mandy, BC Piccolo Fürstenfeldbruck
57 kg: Slobodyanikov Kristina, BC Kaufbeuren
60 kg: Jesaulov Katharina, TSV Schongau
60 kg: Retzer Annemarie, 1. ASC Nürnberg-Süd
60 kg: Slobodyanikov Regina, BC Kaufbeuren
64 kg: Hatcher Jaqueline, Tommy Würzburg
64 kg:
Zimmer Andrea, 1. ASC Nürnberg-Süd
64 kg: Stern Alexandra, TSV 1860 München
64 kg: Bauer Sabine, SV Pocking
64 kg: Schmidt Franziska, BC Burglengenfeld
64 kg: Rautenberger Miriam, BC Ingolstadt

Urlaub Landessportwart

1. Landessportwart Heiner Pauckner befindet sich vom 2. bis 19. Mai 2018 in Urlaub. Während dieser Zeit wird er vom 2. Landessportwart Alfred Hörauf vertreten, mit dem alle erforderlichen Maßnahmen abzuklären sind.

Alina Popp kämpft bei der EM um den Einzug ins Finale

Nach einem überzeugenden Punktsieg über die Französin Toure kämpft am morgigen Dienstag die Fürstenfeldbruckerin Alina Popp im Halbfinale um den Einzug ins Finale der Klasse bis 69 kg und trifft hier auf die Polin Borys. Zuvor hatte Popp im Achtelfinale die Italienerin Argentiniere mit einem RSC-Sieg in der 3. Runde aus dem Turnier geworfen.

Nach ihrer großartigen Leistung bei der diesjährigen Weltmeisterschaft, bei der Popp als einzige deutsche Starterin eine Medaille (Bronze) für den DBV holte, steht die derzeit beste bayerische (deutsche) Athletin vor einem weiteren großen Erfolg ihrer noch jungen Karriere. Die Bronzemedaille hat Popp nach ihrem Sieg im Viertelfinale sicher.

Finalkämpfe Oberbayerische Meisterschaft 2018

Termin: Samstag, 5. Mai 2018 - 11.00 Uhr
Ort: Fürstenfeldbruck, Festzelt

Schüler:
31 kg:
Duka (Schongau) -  Schleich (Peißenberg)

Kadetten:
50 kg (B):
Hoti (H.S. Rosenheim) - Uzun (Cukur München)
60 kg (B):
Idris Mischko Alan (1860 München) - Anwary (1860 München)

Junioren:
57 kg (B):
Loules (Fürstenfeldbruck) - Chekh (Mühldorf)
60 kg (B): Soltani (MTV München) - Rosstalnyi Fürstenfeldbruck)
70 kg (B): Marinchow (H.S. Rosenheim) - Asoegwu (1860 München)
75 kg (B): Rissmann (1860 München) - Hanefi (Holzkirchen)

Männer:
60 kg (A):
Bessmel (Cukur München) - Arabzadah (Fürstenfeldbruck)
60 kg (B): Hosseini (1860 München) - Tul (Fürstenfeldbruck)
64 kg (B): Sidiquian (1860 München) - Eksen (Fürstenfeldbruck)
69 kg (B): Ghorbani (Faust2 München) - Ansari (Faust2 München)
75 kg (B): Drummer (Fürstenfeldbruck) - El Garmaoui (Cukur München)
81 kg (B): Yalani (Fürstenfeldbruck) - Hyary (1860 München)
+91 kg (B): Habibovic (Ingolstadt) - Simic (1880 München)

Frauen:
64 kg (B):
Rautenberg (Ingolstadt) - Gerber (Fürstenfeldbruck)
69 kg (B): Bajin (1860 München) - Deutschmann (Fürstenfeldbruck)

Breitensport:
Männer:
Ü40 C 81:
Lauer (MTV München) - Ernsberger (MTV München)