Bayerns U17 beweisen Zugehörigkeit zur deutschen Spitze

Das Fazit der U17 Meisterschaften, die abermals in Bad Blankenburg ausgetragen wurden, kann nur lauten: Bayerns Jugendboxer bestimmen zusammen mit den Landesverbänden Nordrhein/Westfalen, Niedersachsen, Baden/Württemberg und Berlin die Boxszene in dieser Altersklasse. Mit zweimal Gold durch Dimtri Janin (BC Eichstätt) und Alexander Grundler (SSK Köfering), einmal Silber durch Christian Dezel (Bad Windsheim) und viermal Bronze durch Alexander Witt (BC Haan Augsburg), Stefan Fertich (BC Kaufbeuren), Sebastian Utz (BC Piccolo Fürstenfeldbruck) sowie Viktor Wasischew (SV Pocking) holten sich die bayerischen Athleten in der inoffiziellen Länderwertung zusammen mit Berlin unter 14 teilnehmenden Landesverbänden den 4. Platz, ein Beweis für die hervorragende Arbeit in den Vereinen und dem Verband.

Trotz ihrer Niederlagen im Viertelfinale - und dies jeweils gegen die späteren Deutschen Meister - zeigten Baran Tasci (BC Eichstätt), Jamiro Klasing (TV Gunzenhausen) und Michael Eifert (BC Kaufbeuren) ihr großes boxerisches Potential auf.

Die Ergebnisse mit bayerischer Beteiligung sind unter Resultate zu finden.