Der BABV gratuliert

Nicht nur für BC Weißenburg-Vorstand Heiner Pauckner ist er ein Urgestein des bayerischen Boxsports. Er, so Pauckner in seiner Laudatio, hat mit seiner akribischen Arbeit erheblichen Anteil daran, dass der BC Weißenburg zu einem der besten Boxclubs nicht nur in Bayern aufstieg. Unter seiner Führung wurden unzählige Jugend- und Juniorenboxer in die deutsche und teilweise internationale Spitzenklasse geführt. Durch seine ruhige, väterliche Art gelingt es ihm immer wieder, auch gefährdete Jugendliche im Boxsport zu integrieren.

Gemeint ist Otto Kittsteiner, der am 26. Juli seinen 70-sten Geburtstag feiert und gleichzeitig auf ein fast fünfzigjähriges Trainerjubiläum zurückblicken kann. Seit 1966 leitet Otto Kittsteiner das Boxtraining und hat dabei zudem vier Titel bei Deutschen Meisterschaften in der Elitaklasse verbuchen können. Wie wertvoll der 70-Jährige für seinen Heimverein ist, spiegelt auch die Tatsache wider, dass er noch nie eine Trainingseinheit ausgelassen hat. Seine einfühlsame Art stempelt ihn auch noch heute zum absoluten Vorbild für die BC-Athleten, die ihn nicht nur als Trainer sondern vor allem auch als Mensch respektieren. Und wenn hier Heiner Pauckner von der `grauen Eminenz` des BC Weißenburg spricht, ist dies absolut positiv zu verstehen.

Der BABV und der DBV honorierten die überragende Arbeit von Kittsteiner mit der Verleihung der Goldenen Ehrennadeln. Zudem zeichnete ihn der DBV mit der Silbernen Verdienstnadel aus.

Der BABV gratuliert dem Jubilar herzlich zu seinem `Runden` und hofft auf noch viele Jahre bester Zusammenarbeit.