previous arrow
next arrow
Slider

Eichstätter Sharafa Raman holt Bronze bei EM

 

Den größten Erfolg seiner langjährigen Boxerlaufbahn errang bei den European Games in Minsk, die gleichzeitig als Europameisterschaften im Boxen ausgetragen wurden, der Eichstätter Raman Sharafa mit dem Gewinn der Bronzemedaille im Bantamgewicht. Nach Siegen über den Moldavier Vacula (RSC.1.R.) und Punktsiegen über Jose Brotons (Spanien) und Gomtsyam (Georgien) traf er im Halbfinale auf den Ukrainer Butsenko. Nach Meinung aller Experten fügte der Ukrainer mit einem absichtlichen, vom Ringrichter nicht geahndeten Kopfstoß dem Eichstätter bereits in der 1. Runde eine klaffende Wunde oberhalb des Auges zu. Wegen der Verletzung musste die Punktwertung herangezogen werden und das Kampfgericht entschied unter starkem Protest mit 2:3 gegen den bayerischen Boxer. Ob er bei einem Sieg im Finale hätte antreten können, bleibt die Frage. Allerdings hätte die EM-Medaille dann eine andere Farbe aufgewiesen.

Fakt ist, dass Raman Sharafa in seiner Gewichtsklasse nunmehr zur absoluten Spitze in Europa gehört. Vor ihm gelang der Gewinn einer EM-Medaille nach dem Krieg erst Horst Witterstein (EM-Silbermedaille) und Günther Meier (Gold).

Der Bayerische Amateur-Box-Verband gratuliert seinem sympathischen Athleten aus Eichstätt herzlich zu diesem überragenden Erfolg.

Foto: BC Eichstätt - mit der Veröffentlichung des Fotos besteht Einverständnis.


© 2019 BABV - Bayerischer Amateur-Box-Verband e.V.