previous arrow
next arrow
Slider

Qualifikationslehrgang für das Bundesranglistenturnier U22

Werte Vereinsvertreter, liebe Boxerinnen und Boxer,
 
vom 25.09. – 27.09. 2020, findet am LLStP Straubing, Ejadonstraße 45, 94315 Straubing  
ein Qualifikationslehrgang U22 statt. Dieser dient zur Nominierung für die Teilnahme am
Bundesranglistenturnier U22 vom 27.10. – 31.10.2020 in Rostock. Die Lehrgangsgebühr
beträgt 30,- Euro/Teilnehmer, der Fahrkostenzuschlag ist 10ct/km. Wir bitten darum Fahr-
gemeinschaften zu bilden. Lehrgangsende ist am Sonntag gegen 13:30 Uhr.  
 
Mitzubringen sind:  
-  ausreichend Sportbekleidung (Indoor und Outdoor)
-  Laufschuhe, Hallenschuhe
-  Sparringshandschuhe 14oz
-  Kopfschutz, Zahnschutz, Bandagen  
-  Wettkampftrikot und Wettkampfpass
-  Sandsackschuhe  
-  Tennisball, Springseil, Trinkflasche
 
Treffpunkt und Unterbringung:  
Freitag, 15:00 Uhr, Jugendwohnheim Don Bosco, Pettenkoferstraße 16, 94315 Straubing
 
Trainingseinheiten:
Freitag:     16:00 – 18:00 Uhr Training zur physischen Vorbelastung
Samstag:  10:00 – 12:00 Uhr Partnertraining oder Sparringswettkämpfe lt. Zeitplan
                   15:30 – 17:30 Uhr Partnertraining oder Sparringswettkämpfe lt. Zeitplan
Sonntag:   10:00 – 12:00 Uhr Training mit Leistungsnomativen
 
Lehrgangsleitung:   Alfred Hörauf (2. Landessportwart BABV)
Trainer:    Peter Stettinger, Harald Retzer (Landestrainer BABV)
 
Verbindliche Rückmeldung per Mail an Franz Santl oder Kai Melder.
 
Sportliche Grüße und eine gute Anreise
 
Franz Santl  
1. Landessportwart BABV
 
Kai Melder
Leitender Verbandstrainer BABV

U22 Quali-Lehrgang Teilnehmer
57 kg: Mirzaie Obadolah, TV Erlangen              
57 kg: Feroz Hydari, BC Landau                 
57 kg: Sezer Cenkay, BC 1. FC Nürnberg                      
60 kg: Hussaine Yasir, Bushido Coburg          
60 kg: HamTaqiedine,TSV 1860 München      
69 kg: Nurestani Jamshid, PSV Augsburg          
69 kg: Bessmel Aron, BC Cukur München     
69 kg: Avci Mehmet, Boxwerk München      
69 kg: Gorst  Nikolas, SV Pocking                 
75 kg: Harutyunyan Aram, BC Bavaria Forchheim      
75 kg: Idris Mischko Bayar, TSV 1860 München     

75 kg: Atanasov Ivan, GW Ingolstadt 
103 kg: Malsam Daniel, Bavaria Landshut             
116 kg: Fertich Oleg, BC Kaufbeuren             
118 kg: Kristo David, BC Piccolo Fürstenfeldbruck          




Alexander Angermann wird 60 Jahre jung.

Der z. Zt. dienstälteste Landestrainer im BABV feiert am 30. Aug. seinen 60.

Alexander Amgermann

KEIN Grund die „Handbremse“ anzuziehen. Im Gegenteil, sein hohes Engagement steht weiterhin auf zwei Säulen: Leistungssport und Beruf!

Hier einige wichtige Stationen:

Als Athlet erfolgreich aktiv von 1973-1983 in der ehemaligen Sowjetunion.

Anschließend erfolgte die Ausbildung zum Diplomsportlehrer und Boxtrainer mit der A-Lizenz. Von 1983-1993 war er Boxtrainer für Hochschulsport und russischer Nationaltrainer in Moskau.

In seiner Zeit als Cheftrainer des BC Eichstätt gelang es ihm immer wieder Talente zu sichten und an die nationale und internationale Spitze zu führen.

Nur zwei Beispiele seines erfolgreichen Wirkens.

Raman Sharafa. 15-facher Medaillengewinner bei den Franken- und Bayerischen Meisterschaften, 5-maliger Medaillengewinner bei den Deutschen Meisterschaften (Meister 2018), Chemie-Pokalsieger 2015, Medaillen beim Köln World Cup 2019 und den European Games Minsk 2019. Eine Verletzung verhinderte den Start zu der Qualifikation für Olympia 2020.

Einen Nachfolger für den inzwischen 37-jährigen hat Alexander, wie sollte es bei ihm auch anders sein,  im Aufbau. Jan Richmeier vom BC Eichstätt war bereits 2018 und 2019 Deutscher Meister, EM-Teilnahme 2019 in Romania und Kader-Athlet des DBV.

Neben seiner Trainertätigkeit ist Alexander ausgebildeter KR im BABV.

Als Bezirkssportwart von Mittelfranken steht er bereits in seiner dritten Amtsperiode.

Leistungssport beinhaltet natürlich auch entsprechende Regenerationsphasen.

Wer, wenn nicht Alexander, sollte das besser wissen?

Seit Oktober 1997 ist Alex als Masseur und Sportphysiotherapeut im Rehazentrum Valznerweiher in Nürnberg angestellt.

Anerkennung und Respekt findet Alex nicht nur wegen seiner sportlichen Erfolge, sondern vielmehr ist es seine ruhige, bescheidene Art, sachlich und fachlich hohe Kompetenz und letztendlich die Menschlichkeit im Umgang mit Sportlern, Kollegen und Funktionären. 

Der Bayerische-Amateur-Boxverband gratuliert seinem Sportfreund recht herzlich zum Geburtstag, alles Gute, Gesundheit so viel und so lange wie möglich und natürlich: Alex bleib wie du bist und uns und unserem Boxsport noch lange erhalten.

Heinz-Günter Deuster, BABV-EP



Entscheidung im Sportsgerichtsverfahren

In dem
Sportgerichtsverfahren

Bayerischer Amateur-Box-Verband,
Richard-Stücklen-Str. 11, 91781 Weißenburg
vertr. d. d. Präsidenten Karl-Heinrich Paukner
- Antragsteller -

g e g e n

Alfonso Fusco
- Antragsgegner -

ergeht am 27.08.2020 im Wege der einstweiligen Anordnung nach § 10 Ziff. 2 RO folgende

E n t s c h e i d u n g:

1. Dem Antragsgegner wird vorläufig die Amateureigenschaft aberkannt. Es ergeht eine sofortige Sperre für die Teilnahme am Sportverkehr des BABV und des DBV.
2. Die Maßnahmen der Ziffern 1-3 dieser Entscheidung sind vorerst befristet bis zur endgültigen Entscheidung über die Aberkennung der Amateureigenschaft.
3. Eine Kostenentscheidung ist der Endentscheidung vorbehalten.

Richard Langer
Rechtswart BABV


Urlaub Pressewartin

Pressewartin Susanne Gorani ist vom 21.08.2020 - 31.08.2020 in Urlaub.
Sie ist in dieser Zeit per Mail zu erreichen.


Neuer Boxverein in Oberbayern

Im Boxbezirk Oberbayern wurde der neue Verein "FT Jahn Landsberg e. V." gegründet. Vorstand von diesem Verein ist Manfred Niederhuber. Abteilungleister dieses Vereins ist Ferdinand Hibler.

Die näheren Einzelheiten sind unter Bezirk Oberbayern aufgeführt.


C-Trainerneuausbildung 2020 des BABV

In der Woche vom 02. bis 09. August 2020 fand der Ausbildungslehrgang der diesjährigen C-Trainerneuausbildung für die C-Lizenz Leistungssport Boxen statt. Erstmals erfolgte diese als Blocklehrgang in der Sportschule Oberhaching. Von den gemeldeten 26 Personen konnten 25 an der Maßnahme teilnehmen. Insgesamt wurden 58 theoretische und 26 praktische Unterrichtseinheiten abgehalten. Die Abschlussprüfungen und die praktische Lehrprobe finden im September am Landesleistungsstützpunkt in Straubing statt.

Besonders hervorheben möchte ich an dieser Stelle die Teilnahme von vier Frauen. Im Hinblick auf das Vorhaben des DBV mehr Frauen im Leistungssport zu etablieren, der aktuellen Entwicklung steigender Mitgliederzahlen von Mädchen und Frauen in den Vereinen, sowie den Erfolgen unserer bayerischen Kaderathletinnen bei nationalen Turnieren ist es ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

C Trainerneuausbildung

Die Teilnehmergruppe war bunt  gemischt und den Dozenten ist es über die Woche geglückt bei allen das Feuer der Leidenschaft für den Leistungssport zu entfachen und die Traineranwärter/innen fachtheoretisch, praktisch und mental auf die neuen Herausforderungen vorzubereiten und einzustimmen. Von großem Vorteil war hierfür die Durchführung als Blocklehrgang. Es ergaben sich abseits des regulären Unterrichts genug Möglichkeiten zum informellen Austausch und zur Vernetzung.

Zu guter Letzt möchte ich mich noch recht herzlich bei den beteiligten Referenten Heinz-Günter Deuster, Dr. Ekkehard Bock und Clemens Mellar, sowie bei unserem Lehrwart Andreas Selak, die ihrem ehrenamtlichen Auftrag mit großer Leidenschaft für den Boxsport nachgekommen sind, bedanken.
Die Woche war ein hartes Stück Arbeit. Ich bin mir sicher, dass es sich gelohnt hat!

Kai Melder
Ltd. Verbandstrainer

© 2020 BABV - Bayerischer Amateur-Box-Verband e.V.