previous arrow
next arrow
Slider

Neue Informationen zur Corona-Krise

Der BLSV-Sportbeirat wurde soeben informiert, dass der BLSV am Mittwoch mit dem Bayerischen Staatsministerium über weitere Schritte in der Corona-Krise gesprochen hat.
Unter anderem wird es darum gehen, den Indoor Sport und Indoor Wettkampfsport wieder möglich zu machen.

Sobald sich daraus etwas ergibt, erhalten die Sportfachverbände Informationen vom BLSV.

Mit sportlichen Grüßen

Heiner Pauckner

Präsident BABV



Training in Kleingruppen

Liebe Vereinsvertreter/innen, geschätzte Trainer/innen,
liebe Sportler/innen,

lt. Ministerialbrief der Bayerischen Staatsregierung vom 06.05.2020 ist es seit dem 11. Mai 2020 erlaubt, in Kleingruppen bis zu 5 Personen inkl. Trainer, im Freien zu trainieren.
Ich kann alle Vereine des BABV nur ermutigen, sich Trainingskonzepte zu überlegen um gesetzeskonform und mit ausreichend Abstand zueinander, Sport auszuüben. Arbeitet in Etappen, teilt das Training auf, evtl. habt ihr ja die Möglichkeit im Freien auch Sandsäcke aufzuhängen. Aber auch beim Olympia-Kader trainiert jeder mit seinen eigenen Trainingsmitteln. Es gibt kein Pratzentraining, Partnerübungen oder anderes wettkampfnahes Training.
Sollte ein Sandsack oder andere Geräte von mehreren Athleten/innen benutzt werden, sind diese in den Rundenpausen immer dringend zu desinfizieren.
Angehörigen der Bundes- und Landeskader ist es erlaubt, in Kleingruppen bis 5 Personen inkl. Trainer in Trainingshallen zu trainieren. Hinsichtlich der Trainingsgestaltung gilt das Gleiche wie für den Outdoor-Sportbetrieb. Zudem gibt es vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und dem Deutschen Boxverband (DBV) klar verfasste Hygienevorschriften und Verhaltensregeln. Nur unter strikter Einhaltung dieser Vorgaben ist ein Kleingruppentraining in Sporthallen erlaubt. Eine Freigabe der Trainingshalle durch das zuständige Landratsamt oder die Stadtverwaltung ist hierbei zwingend erforderlich.
Der Bayerische Amateur-Boxverband (BABV) unterhält mit der Ejadon-Halle in Straubing seinen Landesleitungsstützpunkt. Wir würden als Sportfachverband unter den gegebenen Vorschriften gerne zum Training mit unseren Elite- und Jugendkadern zurückkehren.

Aktuell sind wir dabei passende und realisierbare Trainingspläne zu erstellen. Hinsichtlich der Unterbringung stehe ich in engem Kontakt mit dem Jugendhaus don Bosco. Ich habe entsprechende Anfragen an das Landratsamt und die Stadtverwaltung von Straubing geschrieben. Ein weiteres Schreiben erging an den Straubinger Oberbürgermeister Markus Pannermayr. Der DBV plant nationale Jugendwettbewerbe ab September 2020. Im Hinblick darauf und um eine stufenweise Rückkehr zum leistungsorientierten Boxsport zu ermöglichen, sind Lehrgänge ab Mitte Juni 2020 geplant. Ich stehe zudem in engem Kontakt zum OSP Heidelberg und den Bundesnachwuchstrainern, um deren Erkenntnisse und Maßnahmen zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs für unsere Kader zu nutzen. An dieser Stelle geht mein Appell an die Vereinstrainer. Ich bitte Euch um konstruktive Mitarbeit, Offenheit und gegenseitige Unterstützung, um leistungsbereite und starke Boxer/innen aus Bayern zu entsenden.

Letztendlich maßgebend sind aber immer die Bestimmungen der Bayerischen Landesregierung. Ich fordere jeden dazu auf, sich strikt daran zu halten. Durch Missachtung und Unvernunft einiger weniger kann ein gesundheitliches Risiko für unsere Sportler/innen sowie ein massiver Image-Schaden für unsere geliebte Sportart entstehen!

Für Rückfragen stehe ich immer gerne zur Verfügung.

Mit sportlichen Grüßen

Kai Melder
Ltd. Verbandstrainer BABV


C-Trainerneuausbildung 2020

Liebe Vereinsvertreter/innen,

wir möchten nochmals auf die geplante C-Trainerneuausbildung 2020 hinweisen.

Aktuell sind 18 der 26 Teilnehmerplätze vergeben. Die Anmeldung erfolgt ausnahmslos über den Verein. Ob der Lehrgang stattfindet, steht noch nicht fest. Die Planungen der Unterrichtseinheiten laufen jedoch schon seit geraumer Zeit.
Auf die Regelung zur Anmeldung und Teilnahme an der vom 02.08. - 09.08.2020 geplanten Neuausbildung weisen wir nochmals hin.

Jede/r Teilnehmer/in muss mit vollem Namen, Geburtsdatum, Wohnadresse und Heimatverein, idealerweise auch mit Mailadresse und Mobilnummer, gemeldet werden. Des Weiteren bitten wir um eine kurze, boxspezifische Vita der/des Teilnehmenden. Die Anmeldung zur sportartübergreifenden Basisqualifizierung findet ihr unter folgendem Link:

https://www.blsv-qualinet.de/ctrainer.html

Zu Beginn des Lehrgangs ist ein akuelles, erweitertes, polizeiliches Führungszeugnis notwendig. Dieses ist zusammen mit den anderen Dokumenten, Vereinszugehörigkeit, Erste-Hilfe-Nachweis und Teilnahmebestätigung am Lehrgang "C-Trainer-Basisqualifizierung", vorzulegen.
Die Unterbringung der Teilnehmer erfolgt ausnahmslos in 2-Bett-Zimmern. Die Verpflegung findet vor Ort in der Sportschule Oberhaching statt.
Während der Neuausbildung können die Einrichtungen, wie Sauna, Schwimmbad und Kraftraum durch die Lehrgangsteilnehmer genutzt werden, vorausgesetzt sie sind nicht durch andere Kurse belegt. Im Rahmen der Ausbildung erfolgt täglich ein halbstündiges Sportprogramm vor dem Frühstück zur mentalen und körperlichen Aktivierung. Dieses ist verpflichtend. Die Lehrgangskosten betragen 128 € (Selbstkostenbeteiligung für Unterbringung und Verpflegung) zzgl. 120 € Lizenzerstellungsgebühren.

Die theoretische und praktische Abschlussprüfung findet voraussichtlich am Wochenende 18.09. - 20.09.2020 in Straubing am Landesstützpunkt des BABV statt. Die Prüfungsgebühr beträgt 100 €.

Mit sportlichen Grüßen

Andreas Selak                    und                   Kai Melder
Lehrwart BABV                                            Ltd. Verbandstrainer BABV


Manfred Kaltenhäuser feiert seinen 80. Geburtstag

Am Freitag, 08.05.2020 feiert unser langjähriger, sympathischer Sportfreund Manfred seinen runden Geburtstag.
Grund genug, um einmal auf sein Leben zurück zu blicken.

Nachfolgend die wichtigsten Ämter und Auszeichnungen unseres Jubilars.
Seit 1972 ist er Präsident des Piccolo Fürstenfeldbruck. Über 25 Jahre war er DBV-Vorstandsmitglied und  25 Jahre in der Finanzkommission bei der EABA (EUBC).
1987 erhielt er die DBV-Verdienstnadel in Gold und 1998 das Bundesverdienstkreuz am Bande.
Beim BABV ist er Ehrenvorstandsmitglied. 1976 würdigte der BABV unseren Jubilar mit der Ehrennnadel in Gold. Seit 1977 ist er Gründungsmitglied des BABV-Förderkreises und seit 2005 BABV-Ehrenvorstandsmitglied. Im Jahr 2003 erhielt er das Bundesverdienstkreuz.
Die Lizenz zum Vereinstrainer erhielt er 2006.

Der Bayerische Amateur-Boxverband mit Präsident Karl-Heinrich Pauckner an der Spitze gratuliert dem beliebten und sympathischen Sportfreund herzlichst zu seinem Ehrentag und hofft auf noch viele Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit.

schatzmeister


Mitteilung DOSB

Wir sind derzeit, gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), wieder auf der Suche nach einem/einer Stipendiat/in für den berufsbegleitenden Sportmanagement-Studiengang der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Die Kandidatin bzw. der Kandidat
- sollte auf eine Führungsposition im Sport hinarbeiten,
- möchte ihre/seine Management- und Führungskompetenzen ausbauen,
- ist überdurchschnittlich motiviert und leistungsbereit,
- verfügt über erste Berufserfahrung im Sport und
- hat eine kaufmännische Berufsausbildung ODER Hochschulstudium abgeschlossen.

Der DOSB vergibt zum sechsten Mal ein Stipendium für den berufsbegleitenden MBA-Studiengang Sportmanagement an der Uni Jena im Wert von 13.000 €. Das Stipendium wird durch eine auserlesene Jury in einem mehrstufigen Auswahlverfahren vergeben.

Bewerbungsschluss ist der 15. Juni 2020.

Weitere Informationen zum Stipendium, Studiengang und Bewerbungsmodalitäten finden Sie unter:
www.mba-sportmanagement.com

Vielleicht sind Sie oder eine Person aus Ihrem Umfeld genau die oder der Richtige!

Gerne stehe ich Ihnen auch persönlich für weitere Auskünfte zur Verfügung: 03641-29 50 920.

Mit freundlichen Grüßen

Martin  Brückner
MBA-Koordniator

MBA Jena
S p o r t m a n a g e m e n t

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Sportwissenschaft
-Lehrstuhl für Sportökonomie und Gesundheitsökonomie

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 49 (0)3641-29 50 920



Absage aller Veranstaltungen bis 31.08.2020

Liebe Sportfreunde/innen,

nachdem unser Ministerpräsident Markus Söder gestern das weitere Vorgehen in der
Corona-Krise bekannt gegeben hat, möchte ich Euch das weitere Vorgehen des BABV
weitergeben.
Alle Großveranstaltungen in Bayern sind bis 31.08.2020 abgesagt.
Es wird also keine Kirchweih- und Volksfestveranstaltungen, sowie andere Boxveran-
staltungen in Bayern geben.

Wir, der Bayerische Amateurboxverband, müssen uns an die Vorgaben der Politik halten
und dürfen nicht davon abweichen. Da es sich bei unserem Sport um einen Kontaktsport
handelt, ist die Infektionsgefahr unglaublich groß.
Ich weise aber nochmals daraufhin, dass auch gemeinsames Training und Sparring derzeit verboten sind.

Liebe Sportfreunde/innen,
mich hatte es auch mit dem Corona-Virus erwischt und ich war zwei Wochen sehr krank. Damit habe ich noch mehr Verständnis dafür, wie unsere Bundes- und Landesregierung reagiert. Ich bitte Euch, diszipliniert mit den Vorgaben umzugehen.
Sollten neue Vorgaben und Lockerungen der Regierung auf uns zukommen, werden wir Euch selbstverständlich darüber informieren.
Ich darf mich ganz herzlich für Eure Disziplin im Umgang mit dem Virus bedanken und wünsche Euch allen Gesundheit und wenn es wieder losgeht, freue ich mich Euch alle gesund und munter wieder zu sehen.

Euer Präsident

Heiner Pauckner

© 2020 BABV - Bayerischer Amateur-Box-Verband e.V.