previous arrow
next arrow
Slider

Achtung!   Termin unter Vorbehalt (2 G Regel oder Test)
 
Wann: Sonntag, den 30. Januar 2022 um 10.00 Uhr
           
            Landgasthof Wangerstuben, Kardinalstr. 25, 86869  Oberostendorf

Tagesordnung:
01.  Begrüßung und Feststellung der Anwesenden
02.  Totengedenken
03.  Genehmigung  Protokoll des Bezirkstages von Schwaben 2021
04.  Grußworte des Präsidenten BABV und Ehrenpräsident
05.  Rechenschaftsberichte
      05.1 Bezirkssportwart Schwaben
      05.2 Bezirksjugendwart Schwaben
06.  Aussprache zu den Berichten
07.  Neues vom  BABV und DBV
08.  Ehrungen
09.  Schwäbische Meisterschaften 2022, Ausrichter:  TSV Aichach
       Einladungen und Teilnehmerlisten werden per Mail an die Vereine zugestellt
10.  Sportprogramm 2022
11.  Anträge / Hinweise sind schriftlich bis 15.01.2022 an den Bezirkssportwart zu richten
12.  Verschiedenes ,Aussprache


Wir wünschen Euch ein gesegnetes Weihnachtsfest und recht viel Gesundheit, Glück und
viel Erfolg im neuen Jahr.


Mit sportlichen Grüßen
Peter Kuhn                                                                         Alexander Darbisch
Bezirkssportwart                                                               Bezirksjugendwart

Wichtig: Durch die Corona Entwicklung müssen wir abwarten, ob der Bezirkstag zu diesem
Zeitpunkt stattfinden kann.


In der Zeit von 1980 – 2000 prägte Karl Kern eine boxerische Ära im BABV, die ihres Gleichen sucht. Sicherlich galt schon damals „ Kein Titel ohne Team“. In seinem Team standen u.a. die erfolgreichen – leider viel zu früh verstorbenen
Siggi Mayerle und Manfred Hopf.

Karl Kern 1

Doch hier und heute Dank und Lob für unseren ebenso engagierten, wie erfolgreichen ehemaligen BABV-Funktionär.

Sein Credo lautete stets: Facta non Verta

Als Athlet boxte er in der Zeit von 1958-1965 für den SV München 1880 und holte hier u.a. den Titel des Deutschen Vitzemeisters der Altersklasse: Junioren.

Von 1976 bis 2000 erfüllte Karl mit Herzblut die Aufgaben eines BABV-Trainers, Sportwart und Lehrwart.

Unter seiner Verantwortung als Trainer und Sportwart gewann die Landesvertretung des BABV in den Jahren 1984 (Duisburg); 1985 (Mainz); 1987 (Nürnberg); 1988 (Schriesheim) und 1989 Berlin) den damals noch ausgeboxten „Georg Dietrich-Pokal". *

Am Rande bemerkt: Der Georg-Dietrich-Pokal wurde 1957 für den erfolgreichsten Landesverband bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren in Erinnerung an den ehemaligen DABV-Präsidenten eingeführt. Der Frankfurter Journalist und Sportfunktionär Georg Dietrich war von 1949 bis zu seinem Tode 1955 Präsident des DABV. *

  • Quelle, Festzeitschrift zum 75. Jubiläum des Bayerischen-Amateur-Box-Verbandes.

Karl Kern 2(dieses Bild braucht keine Worte)

Wenn hier schon die Auswertung des Georg-Dietrich-Pokal erwähnt ist, dürfen wir natürlich nicht, die am Gewinn beteiligten Deutschen Meister (damals noch die Bezeichnung Senioren) in der Amtszeit von Karl Kern vergessen. (Ohne Gewähr auf Vollzähligkeit)

Böll Weißenburg – Rebler Neumarkt – Kamm Neumarkt – Edis Augsburg – Lexow Weißenburg – Maczuga Stockstadt – Gailer Nürnberg – Kamm Neumarkt – Hainzer Hausham

Abdelghaffar Landshut – Schobert Bayreuth – Stettinger Weißenburg – Alexander Haan Augsburg.

In seiner Zeit zeigte sich Karl auch verantwortlich für den BC Eichstätt. Seinerzeit der einzige bayerische LIGA-Vertreter.

Als Lehrwart hat Karl in der denkwürdigen Sportschule Grünwald über 200 C-Trainer erfolgreich ausgebildet. Auch auf den B-Trainer-Lehrgängen ist es ihm gelungen, seine Schützlinge vor dem mehr als kritischen DABV-Bundestrainer und in der Lehre stehenden
Helmut Ranze erfolgreich zu begleiten.

Als von Karl ausgebildete Trainer sind in Verbandsfunktion tätig:

  • 1983 Hans Bales (Bez.Spw UFR – C-Lizenz)
  • 1985 Herbert Mühlbauer (Bez.-Spw. von OPF- A-Lizenz)
  • 1988 „Atschi" Hörauf (2. LSpw, nat. KR, B-Lizenz)
  • 1989 Karl-Heinrich Pauckner (BABV-Präsident, int. KR, C-Lizenz)
  • 1994 Alexander Angermann (Bez.-Spw. MFR, Verbandstrainer, A-Lizenz)
  • 1998 Kai Melder (BABV-Lehrwart und ltd. Verbandstrainer, A-Lizenz)
  • 1998 Peter Stettinger (Verbandstrainer, A-Lizenz)
  • 1983 Heinz-Günter Deuster (mittlerweile BABV-EP, int. KR/SV, B-Lizenz)

Am Rande bemerkt: Spinnenbaum, Pass-/Diagonalgang beherrsche ich heute noch.                                       Fragt man mich, wo hast du das gelernt?

Na, klar bei Karl und Siggi. Eure Ausbildung war nicht nur erfolgreich, sondern auch von hoher Haltbarkeit.

Ältester noch aktiver, lizensierter Trainer ist sein ehemaliger Trainerkollege Wolfgang Schwamberger.

Für sein außerordentliches und erfolgreiches Engagement in den jeweiligen Funktionen erhielt Karl im Mai 1998 durch den damaligen BABV-Präsidenten Jo Henning die BABV-Ehrennadel in GOLD ausgehändigt. Zu diesem Zeitpunkt die höchste Ehrung, die der BABV vergeben konnte.

Karl Kern 3

Weißt du noch? Im Jahre 2000 wurde ich – auf Wunsch von unserem damaligen Präsidenten Jo Henning - als Landessportwart im BABV dein Nachfolger. Mein erster Start war der Ländervergleich London – BABV in Simbach. Der Byerische Rundfunk begleitete diese Übergabeveranstaltung. Wir schlenderten vor der Veranstaltung über den noch leeren Volksfestplatz, unterhielten uns, tauschten uns aus. Der Bayerische Rundfunk in Bild und Ton dabei.

Was macht Karl heute: Rentnerdasein/Desinteresse?

Nein: Karl ist nach wie vor Beobachter der Box-Szene – national, wie international.

Sein Hobby: Rennradfahrer. So kann es leicht passieren, dass uns Karl nach einer Alpenüberquerung in Meran oder am Gardasee begegnet. Liebe Leser reibt euch nicht die Augen.

Karl Kern 4

Er ist es wirklich: Wow!

In diesem Sinne, lieber Karl und im Namen deines BABV: Alles Gute zum Geburtstag, Gesundheit so lange und so viel wie möglich.

Dein Freund Heinz-Günter


PS: Bildmaterial wurde uns freundlicherweise von Karl Kern zur Verfügung gestellt.
       Karl hat auch nichts gegen eine Veröffentlichung zu seinem „Runden“ am 19.12.

© 2022 BABV - Bayerischer Amateur-Box-Verband e.V.