Drucken

Ein Urgestein im Olympischen Boxsport feiert seinen 80. Geburtstag

Er ist einer der Männer der ersten Stunde, einer, der sich an vielen Fronten im BABV verdient gemacht hat.

ARMIN KNEER

armin kneer
Armin Kneer (a.d.B. li) im Kreise seiner 500er-KRKollegen H. Prifling, F. Germ

Armin Kneer, am 10. September 1941 in Herford geboren, erlernter Beruf KFZ-Meister.

Neben Beruf und Sport war Armin u.a. acht Jahre Schöffe im Amts- und Landesgericht in seiner neuen Heimat Augsburg tätig.

Seine große Liebe neben dem Boxsport gilt und ist seine Emmi, mit der er seit 59! Jahren – harmonisch und glücklich – verheiratet ist.

Meilensteine seiner knapp 60-jährigen Tätigkeit im Boxsport:

Noch bis zum heutigen Tag ist Armin jederzeit zu Spontaneinsätzen bereit und zuverlässig zur Stelle

             wie selbstverständlich zur Verfügung.

Nicht die Zeit, die Verdienste prägten die Vielzahl von Ehrungen für Armin, wie ein Blick in seinen Hobby-Keller zeigt. Jeder vorhandene cm wurde genutzt für Geschichten/Storys und vor allem Nadeln.

So u.a.:

Eine Ehrung, lieber Armin steht noch aus. Und diese Überraschung überlässt der Schreiber dem jetzigen Präsidenten Karl-Heinrich Pauckner.

Tja, Armin weißt du noch?

Ende der 70-er standen wir zwei uns in Peiting im Ring gegenüber. Da ich in einer wesentlich leichteren Gewichtsklasse stand endete dieser Kampf – wie du immer sagst mit einem „technischen unentschieden“.

Doch nicht das Ergebnis zählte für mich. Für mich (uns) begann eine bis heute bestehende Freundschaft.

Dafür sage ich Dank und bin stolz darauf, wenn Du mich deinen Freund nennst.

Im Namen und Auftrag des BABV-Präsidenten danke ich (wir) dir für Deinen unermüdlichen und jederzeitigen Einsatz für den BABV. Du hast Dich um das Olympische Boxen verdient gemacht!

Im Namen des BABV

Heinz-Günter Deuster, BABV-Ehrenpräsident