previous arrow
next arrow
Slider

Der Bezirkstag Schwaben findet am Samstag, 12.06.21 um 14.00 Uhr in Ellighofen statt.


Vom 23.04.-25.04.21 fand beim SV Günding (Boxabteilung) ein Frauenlehrgang statt. Hierzu wurden Athletinnen aus vielen Bayerischen Vereinen eingeladen.
Nach einer Talkrunde, die zwischen dem Lehrgang stattfand, einigte man sich für Diana Loichinger vom
SV Köfering
, die das Amt als Aktivensprecherin angenommen hat.

Wir wünschen unserer Aktivensprecherin eine gute Zusammenarbeit im BABV.


gez. Franz Josef Santl
1. Landessportwart






  BABV Präsident 

(Fachlich kompetent, in der Sache im und für den BABV ein gnadenloser Gesprächspartner.

Auf jeder Party eine Stimmungskanone. Im Bild: Auftritt beim Eurovision Song Contest)

Karl-Heinrich (Heiner) Pauckner ein BABV-Präsident zum Anfassen

feiert am 30.05. seinen runden Geburtstag.

 

Anlass genug, nicht nur zum Gratulieren, sondern auch ein paar Meilensteine/Begegnungen in und aus seinem Leben aufzuzeichnen.

Als aktiver Boxer bestritt er in der Zeit von 1974 – 1998 genau 110 Kämpfe.

Hierbei war er in den AK Schüler bis Junioren mehrfach Bayerischer- und Süddeutscher Meister.

Als Junior wurde er Deutscher Vizemeister.

Im Bereich der AK Elite boxte er u.a. gegen den heutigen DBV-Bundestrainer Valentin Silaghi (Silber-EM 1979, Bronze EM 1981 und Olympiateilnehmer von 1980).

Diesen Kampf verlor Heiner trotz großartiger, kämpferischer Leistung nach Punkten.

Für eine Überraschung! sorgte er jedoch mit einem Unentschieden gegen den damaligen mehrfachen Bayerischen Meister Czeslaw Kapalka.

1989 erwarb Heiner die Trainer-Lizenz des BABV-/DBV und betreute erfolgreich u.a. Athleten wie:

Peter Stettinger, Ralf Markert, Gunnar Lexos, Alex Sipos, Jvica Cosic, Günther Fellner und Mike Jahr – alle mehrfache BM, nationale und internationale Medaillengewinner!!

1989 erwarb Heiner die nationale und internationale Kampfrichterlizenz. Bei seinen nationalen, internationalen und Bundesligaeinsätzen überzeugte Heiner durch seine hervorragenden Leistungen am und im Ring.

Seit nunmehr 16 Jahren ist er der 1. Vorstand des BC Weißenburg (eines der größten und erfolgreichsten Boxvereine im LV Bayern).

In dieser Zeit war der BC Weißenburg nicht nur wiederholt Ausrichter von regionalen und Deutschen Meisterschaften.

2019 richtete der BC Weißenburg in Pleinfeld den DBV-Kongress aus.

Als Aus- und Weiterbildungszentrum hat sich der BC bzw. die Örtlichkeit Weißenburg mittlerweile einen deutschlandweit bekannt guten Ruf erworben.

Für Betreuung, Organisation und vor allem für die zuverlässige und menschliche Art der Umsetzungen gebührt Heiner und seinem Team ein besonderer Dank!

Zu den Höhepunkten seiner Einsätze zählt für Heiner die Elite-WM in Hamburg.

Hier wurde er als Mitglied des LOC (local organisation commitee) eingesetzt.

Von 2009 – 2020 war Heiner Landessportwart des BABV.

Am 01. März 2020 wurde Heiner vom BABV-Verbandstag einstimmig zum neuen BABV-Präsidenten gewählt.

Im abgelaufenen Jahr konnten viele geplante Veranstaltungen auf Grund der Pandemie nicht ausgeführt werden. Schwerpunkt war daher die Krisenbewältigung. Hier zeichnete sich Heiner mit seinem neuen BABV-Präsidium als guter Krisenmanager erfolgreich aus.

Was steht bisher auf der Habenseite unseres Präsidenten und seinem Team?

  • Professionalisierung

         der Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen BABV-Mitarbeiter

         der BABV-Geschäftsstelle

  • Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich der Athleten, Trainer und Kampfrichter
  • Digitalisierung
  • Erfolgreiche Einbindung von weiteren BABV-Ressortleitern im DBV und seinen LV
  • Kooperation mit der Bayerischen Polizei

         Spitzensportförderung mit der Bayerischen Polizei

Soviel zum Funktionär Karl-Heinrich Pauckner.

Privat ist Heiner nicht nur als Mensch, Kumpel, Freund, sondern auch als „Sänger“ eine Wohltat für sein Umfeld.

Stationen seiner Ausbildung:

1976 – 1979 durchlief er erfolgreich eine Schreinerlehre. Wie erfolgreich erkennt man noch heute, wenn man in der Wirtsstube des Gasthofes „Ellinger Tor“ zur Decke hinaufblickt.

Die Deckenbalken wurden von ihm verlegt und haben heute noch bestand!

In seiner Dienstzeit bei der Bundeswehr (1987 – 1992) wurde er zum Fahrlehrer ausgebildet.

Weißt Du noch?

Wie viele Soldatenlieder wir als Fahrgemeinschaft mit Paul Forschbach, Karl-Heinrich Pauckner und Heinz-Günter Deuster geschmettert haben? Schön wars.

Eine Tätigkeit, die der Oberfeldwebel a.D. heute noch mit Begeisterung und Erfolg in Weißenburg ausübt.

Im Rahmen seiner persönlichen Weiterbildung absolvierte Heiner die Meisterprüfung zum Kraftverkehrsmeister, sowie zum Industrie- bzw. Prüfungsmeister für Lagerwesen und Transport bei der IHK Mittelfranken.

Seit 1995 ist er selbständig in der Aus- und Weiterbildung für Berufskraftfahrer.

Weißt Du noch?

Auf der Fahrt von Mecklenburg-Vorpommern nach Bayern. Der Schreiber dieser Zeilen als Fahrer, Paul Forschbach als Fahrprüfer und Du als Fahrlehrer. Habt ihr mich platt gemacht! Als ich am nächsten Morgen schweißgebadet aufwachte, wusste ich nicht: „Habe ich die Fahrprüfung bestanden, hatte ich überhaupt noch einen Führerschein?“

Schön war`s! Diese menschlichen Episoden ließen sich zu einem abendfüllenden Vortrag ausbauen.

Was will ich damit sagen? Es macht immer Spaß fachlich und vor allem als Mensch mit Dir – lieber Heiner - im Kontakt zu stehen. DANKE, bleib so und mach weiter so!!

Sein bisher größtes Glück erlebte Heiner im Jahre 1986. Hier heiratete er seine (unsere) Simone (Frauenbeauftragte im BABV und internationale Kampfrichterin).

Lieber Heiner, ich (wir) gratulieren zu Deinem Runden, wünschen Dir und Simone alles Gute, Gesundheit – so viel und so lange wie möglich – weiterhin sportlichen Erfolg als Vereinsvorstand, Kampfrichter und vor allem als BABV-Präsident.

Wir sagen Dank für Dein Engagement, deine Zuverlässigkeit und vor allem Deine menschliche Art.

Ich (wir) sind froh, Dich als Freund zu haben.

gez. Heinz-Günter Deuster                                       gez. Nick Trachte

BABV-Ehrenpräsident                                               BABV-Vizepräsident



Liebe Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertreter,


ich weise nochmals auf die Neuausbildung für die C-Lizenz Leistungssport Boxen vom 18. – 25. Juli in der Sportschule Oberhaching hin. Bitte die Anmeldungen an die BABV-Geschäftsstelle, den BABV-Lehrwart oder mich senden.

Alle weiteren Infos findet ihr unter:

C-Trainer-Neuausbildung 2021 vom 18. - 25.07.21 (boxen-babv.de)

Mit sportlichen Grüßen
Kai Melder

Ltd. Verbandstrainer


In einem – Corona bedingt kleinen - Rahmen fand am 25. Mai 2021 in Bergkirchen ein kleiner, aber feiner Festakt mit Vertretern aus Politik, der Bayerischen Polizei, dem Deutschen-Boxsport-Verband und dem Bayerischen-Amateurboxverband statt.

Für den äußeren Rahmen zeichnete POK Mario Stanislaw, für die sportlichen Demonstrationen zeichnete der ltd. Verbandstrainer Kai Melder sich verantwortlich.

Unterstützt wurde Kai Melder von den Athletinnen Jessica Vollmann, Alexandra Heinzinger, sowie den Athleten Jan Richmeier und Gianni Dedic.

Nach einer kurzen, organisatorischen Einweisung gab es für alle Gäste eine Ortsbegehung.

Dieser folgten Gruß- und Dankesworte durch den stv. Landrat Herrn Helmut Zech, dem Bürgermeister der Gemeinde Bergkirchen Herrn Robert Axtner.

Für den Deutschen-Boxsportverband grüßte und dankte DBV-Sportdirektor / Generalsekretär Herr Michael Müller.

Begrüßungs- und Dankesworte des Bayerischen-Amateur-Boxverbandes sprach Präsident Herr Karl-Heinrich Pauckner aus.

Für die Bayerische Polizei stand „im Ring“ Herr Polizeipräsident Udo Skrypzcak.

Alle Redner stellten die Bedeutung, Wertig- und Wichtigkeit dieser Kooperation für unsere Athletinnen/Athleten in den Vordergrund.

Moderiert wurde die Veranstaltung in hervorragender Art und Weise von POK und BABV-Verbandstrainer Mario Stanislaw.

Nach der Übergabe von Erinnerungsgeschenken leitete Mario Stanislaw an Kai Melder zur boxerischen Demonstration über.

Mit einem kleinen Büffet – das von allen Teilnehmern zu weiteren Einzelgesprächen – genutzt wurde, schloss sich eine erfolgreiche Veranstaltung.

BABV-Präsident Karl-Heinrich Pauckner verlieh bei dieser Veranstaltung dem „Motor“ dieser Kooperation – Mario Stanislaw die BABV-Ehrennadel in Silber und dankte noch einmal allen Beteiligten. Er bezeichnete diese Kooperation als einen Meilenstein in der Geschichte des BABV.

Spitzensport

Im Bild: Vertreter der Politik. Stv. Landrat Herr Helmut Zech, 2. Bürgermeister der Stadt Dachau Herr Kai Kühnel,

1. Bürgermeister der Gemeinde Bergkirchen Herr Robert Axtner. Die Abordnung der Bayerischen Polizei bestand aus Polizeipräsident Udo Skrypzcak, leitender Polizeidirektor Gerd Enkling, Polizeidirektor Dr. Thomas Holzner, Erster Polizeihauptkommissar Armin Leuchter, Polizeihauptkommissar Günther Kapfberger, Polizeihauptkommissar Wolfgang Barth.

Vertreter des Spitzenverbandes waren Sportdirektor/Generalsekretär Michael Müller und

Heinz-Günter Deuster in seiner Funktion als DBV-Vizepräsident Leistungssport.

Mit Präsident Karl-Heinrich Pauckner und seinem Vertreter Nick Trachte entsandte der BABV seine Verbandsspitze zu diesem Event.

Den sportlichen Beitrag organisierte der Ltd. Verbandstrainer Kai Melder und unsere TOP-Athletinnen Jessica Vollmann, Alexandra Heinzinger, sowie den Athleten Jan Richmeier und Gianni Dedic.

Alle Beteiligten hatten entweder einen vollen Impfschutz, bzw. einen aktuellen negativen Corona-Test !

Bereits am 13. September diesen Jahres treten Gianni Dedic und Jan Richmeier ihren Dienst bei der Bayerischen Polizei an.

SUPER!!!

gez. Karl-Heinrich Pauckner

BABV-Präsident



Die Bayerischen Jugend-Meisterschaften werden in diesem Jahr bei zwei Veranstaltungen ausgetragen.

Teil 1:
03. –  04. Juli 2021 in Neuendettelsau

 

Teil 2:
10. –  11. Juli 2021 in Eichstätt

 

 Meldeschluss:      02. Juni 2021

 

In jeder Gewichtsklasse werden maximal 8 Sportler zugelassen.

Die Entscheidung darüber treffen der Leitende Verbandstrainer und der Jugendwart.

 

Nach Eingang der Meldungen erhalten alle Vereine eine Rückmeldung, ob

der zugelassene Teilnehmer/in bzw. ob das Finale in Neuendettelsau oder Eichstätt

ausgeboxt werden muss (Siehe WB § 33.10 Schutzbestimmungen).

                                                       

Teilnahmebedingungen:

Jahrgangs- und Gewichtsklassen:

Schüler           U 13                m/w                2009 + 2010               3 x 1   Min.

m/w kg 40; 42; 44; 46; 48; 50; 52; 54; 57; 60; 63; 66; 70; 75; 80; +80

Kadetten        U 15                m/w                2007 + 2009               3 x 1,5 Min.

m/w kg 40; 42; 44; 46; 48; 50; 52; 54; 57; 60; 63; 66; 70; 75; 80; +80

Junioren        U 17                m/w                2005 + 2006               3 x 2   Min.

m/w kg 40; 42; 44; 46; 48; 50; 52; 54; 57; 60; 63; 66; 70; 75; 80; +80

Jugend           U 19                m/w                2003 + 2004               3 x 3   Min.

m     kg 49; 52; 56; 60; 64; 69; 75; 81; 91; +91

w     kg 48; 51; 54; 57; 60; 64; 69; 75; 81; +81


Es können auch Sportler/innen gemeldet werden, die unterhalb der ausgeschriebenen

Gewichtsklassen liegen.

Die teilnehmenden Boxsportler/innen müssen Mitglieder eines dem BABV angeschlossenen

Vereins sein.

Jeder Teilnehmer muss im Besitz eines gültigen Startausweises mit Verlängerungsvermerk

für das Jahr 2021 sein und darf keiner Sperre oder sonstigen Disqualifikation unterliegen.

Bei weiblichen Sportlerinnen ist eine „Nicht-Schwangerschafts-Erklärung“ beizufügen.

 

Durchführung der Veranstaltung:

Die Durchführung erfolgt strikt nach den Wettkampfbestimmungen des DBV und unter der

Aufsicht des Bayerischen Amateur-Box-Verbandes.


Die Auslosung und die Kampfreihenfolge
werden ausnahmslos von dem anwesenden Landesjugendwart festgelegt.

Die Austragung der Wettkämpfe erfolgt im KO-System.

Eine Ausnahmeregelung tritt in Kraft, wenn in einer Gewichtsklasse der Altersklasse Jugend,

drei Athleten starten.

Hier gilt folgender Modus:

Der Sieger des 1. Wettkampfes (Los-Nr. 1 gegen Los-Nr. 2) hat sich für das Finale qualifiziert.

Der Verlierer trifft in der zweiten Serie auf den Freilosinhaber (Los-Nr. 3). Der Sieger dieses

Kampfes trifft im Finale auf den Gewinner des Kampfes Nr. 1 dieser Gewichtsklasse.

Der Startausweis ist von jedem Kämpfer vor dem Wiegen an den Landesjugendwart zu

übergeben.

Ohne ordnungsgemäß vorliegenden Startpass wird keine offizielle Wiegekarte ausgehändigt.

Die Meldegebühr in Höhe von Euro 10,-- für jeden Athleten/in, ist bei Abgabe des

Startausweises an den Landesjugendwart zu entrichten.

                                              

Die Teilnehmer/innen haben in vorschriftsmäßiger Kampfkleidung lt. Wettkampfbestimmung

anzutreten.

 

Haftungsausschuss:

Die Teilnehmer/innen starten auf eigene Rechnung und Gefahr bzw. auf Kosten der Vereine.

Weder Ausrichter noch Veranstalter haften in irgendeiner Art und Weise.

.

Die Anmeldung der Aktiven zu den Bayerischen Jugend-Meisterschaften

muss schriftlich (Brief, Fax, E-mail usw.) bis zum

02.
Juni 2021

erfolgen.

                                          

 Die Anmeldung auf beiliegender Meldeliste ist zu richten an:

                                               Landesjugendwart

                                               Gerhard Winnerl

                                               Pankofen-Dorfstraße 42

                                               94447 Plattling

Nachmeldungen können nicht akzeptiert werden.

Jede/r Sportler/in startet in der gemeldeten Gewichtsklasse.

 

Aktive, die noch keinen Wettkampf bestritten haben, werden zur Meisterschaft

nicht zugelassen.

Die Anmeldung ist verbindlich, das heißt, bei Nichtantreten oder Nichterscheinen des/der Aktiven

ist neben einer Sperre auch eine Geldbuße in Höhe von Euro 50,-- fällig, es sei denn, der

Sportler ist durch ein ärztliches Attest entschuldigt.


gez.     Karl Heinrich Pauckner                                             gez.     Gerhard Winnerl

            BABV - Präsident                                                                  Landesjugendwart

 

           

                                                      


© 2021 BABV - Bayerischer Amateur-Box-Verband e.V.