previous arrow
next arrow
Slider

Weihnachtswünsche

Der Bayerische Amateur-Boxverband wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Anhängern ein gesegnetes, frohes Weihnachtsfest und ein glückliches Neues Jahr 2022!

Weihnachtsduft 54be771b921d8ccd4609c745f99dcbff


Eine Trainer-Legende wird 85 Jahre (jung)

Nitzsche
Was verbindet Straubing / Schwerin? Karl-Heinz Nitzsche.

Der gebürtige Straubinger verließ 1956 aus beruflichen Gründen sein Elternhaus und zog in die damalige Deutsche Demokratische Republik. Sein zweites Standbein neben seiner beruflichen Karriere war und ist heute noch der Boxsport.

Nicht nur seine boxerischen Erfolge, sondern vor allem die Einschätzung von Potenzial für den Leistungssport hievten Kalle sehr schnell auf den Trainer- bis hin zum Cheftrainerposten. Diese Position erfüllte er von 1972 – 1992.

Unter seiner Leitung führten die ebenfalls mehr als bekannten Trainer Fritz Sdunek und Otto Ramin je eine Kadergruppe.

Zu Kalles größten Erfolgen gehörten zweifelsfrei:

Olympia Montreal 1976:                    GOLD            Jochen Bachfeld

                                                            SILBER         Richard Nowakowski                                          

Olympia Moskau 1980:                     GOLD            Richard Nowakowski

Olympia 1984 durch Boykott in Kuba:          GOLD Torsten Schmitz

(der einzige Nicht-Kubaner, der Gold gewann. 11 Olympia-Sieger kamen aus Kuba!!)

BRONZE holte sich der heutige DBV-Bundestrainer Michael Timm.

Olympia Los Angeles 1984:            GOLD            Andreas Zülow

                                                           SILBER         Andreas Tews

Olympia Barcelona 1992:                GOLD            Andreas Tews

Im gleichen Jahr erhielt Andreas Tews das “Silberne Lorbeerblatt“.

WM München 1982:                          BRONZE       Richard Nowakowski

WM Reno 1986:                                SILBER         Rene Breitbart

                                                           BRONZE       Andreas Zülow

                                                           BRONZE       Torsten Schmitz

WM Moskau 1989:                            SILBER         Andreas Zülow

                                                           SILBER         Torsten Schmitz

WM Sydney 1991:                            BRONZE       Torsten Schmitz

EM Belgrad 1973:                             SILBER         Manfred Weidner

EM Halle/Saale1977:                         GOLD            Richard Nowakowski

                                                           SILBER         Christian Zornow

EM Köln 1979:                                  BRONZE       Frank Kegebein

                                                           BRONZE       Richard Nowakowski

EM Tampere 1981:                            GOLD            Richard Nowakowski

                                                           BRONZE       Dietmar Schwarz

EM Budapest 1985:                           GOLD            Rene Breitbart

                                                           GOLD            Dieter Berg

                                                           GOLD            Michael Timm

EM Turin 1987:                                  GOLD            Andreas Tews

                                                           BRONZE       Rene Breitbart

EM Athen 1989:                                GOLD            Sven Lange

                                                           BRONZE       Dieter Berg

EM Göteborg 1991:                           SILBER         Andreas Zülow

                                                           SILBER         Torsten Schmitz

In der Zeit seiner Cheftrainertätigkeit wurde die Mannschaft des Schweriner SC u.a. 1991 Deutscher Meister der Box-Bundesliga.

Wer glaubte, dass das Interesse von Kalle am Olympischen Boxsport – ob dieser Erfolge erlischt - sah sich GOTT SEI  DANK getäuscht!

Kalle blieb dem DBV als Sportkoordinator und Liga-Obmann treu.

In dieser Zeit arbeitete ich mit Kalle – vor allem bei der Deutschen Meisterschaft – mehr als vertrauensvoll zusammen.

Für seine Einsätze und Erfolge wurde Karl-Heinz Nitzsche vom damaligen Präsidenten des DBV Jürgen Kyas zum Ehrenmitglied des DBV ernannt.

Noch heute verbindet Kalle Nitzsche nicht nur seine Liebe zur Geburtsstadt Straubing (liegt es am Gäubodenfest?), sondern vor allem in der Ausbildung und Lehre vom Trainernachwuchs. Jährlich ist Kalle der verantwortliche Ausbildungsleiter in der A-/B-Trainer Lizenzverlängerung im Bayerischen Raum. Hier überzeugt er durch mehr als hohes Fachwissen, Kompetenz und vor allem in der Weitergabe von Erfahrungen. Nicht nur seine vorgegebenen Unterrichtsthemen garantieren Spannung, sondern vor allem seine Erlebnisse während seiner Cheftrainertätigkeit, so auch die erste Begegnung mit Paul Forschbach.

Doch es sind nicht nur seine Erfolge die Kalle auszeichnen.

Es ist mehr der MENSCH Kalle.

Ich übertreibe nicht, wenn ich in meinem, aber auch im Namen des BABV sage: Der, der Dich als Freund bezeichnen darf, ist stolz und mehr als happy.

Für seine vielseitige, jederzeitige Unterstützung und Hilfen erhielt Karl-Heinz Nitzsche vom damaligen BABV-Präsidenten Heinz-Günter Deuster die BABV-Ehrennadel in GOLD und ist damit einer der Wenigen, außerhalb des Landesverbands Bayern, die diese Auszeichnung sein Eigen nennen können.

Lieber Kalle, Dir und Deiner Familie einen besonders schönen 28. November.
Alles Liebe und Gute, Gesundheit so lange und so viel wie möglich.

Bleibe uns als Freund erhalten.

Wir freuen uns auf den nächsten Lehrgang mit Dir!

Dein Freund Heinz-Günter

           



Ergebnis DBV-Wahlkongress am 20. November 2021 in Chemnitz

DBV Wahlkongress

Beim 64. Ordentlichen DBV-Kongress in Chemnitz wurden folgende Funktionäre gewählt, bzw. bestätigt:

In den Funktionen des DBV-Präsidenten stellte sich der bisherige DBV-Präsident Erich Dreke zur Wiederwahl.
Mit Dr. Ramie al -Masri trat ein Gegenkandidat um die Funktion des DBV-Präsidenten an.

Unter Leitung (geheimer Wahl) von DBV-Ehrenpräsident Jürgen Kyas erhielt Erich Dreke von den 15 anwesenden LV 778 Stimmen, 53 Stimmen konnte Dr. Ramie al-Masri für sich verbuchen.

In der Funktion des DBV-Kampfrichterobmannes traten mit Klaus Kaibach LV Baden Württemberg und Gerd Wille vom LV Brandenburg ebenfalls zwei Kandidaten an. In ebenfalls geheimer Wahl konnte Klaus Kaibach 431 Stimmen für sich verbuchen, Gerd Wille erhielt 400 Stimmen.

Weitere Funktionsträger im DBV – ohne Gegenkandidaten:

VP-Finanzen                                                       Gerd Oimann – LV Nordrhein-Westfalen

VP-Leistungssport                                              Heinz-Günter Deuster – LV Bayern

VP Zusammenarbeit/Zukunftsstrategien            Prof. Dr. Jens Hadler – LV Mecklenburg-Vorpommern

VP-Recht                                                            Ronny Abraham – LV Nordrhein-Westfalen

VP-Wissenschaft/Aus- und Fortbildung             Lothar Heine – LV Brandenburg

DBV-Sportwart                                                   Detlef Jentsch – LV Brandenburg

DBV-Obmann-Breitensport                                 Dr. Thomas Reisinger – LV Rheinland

DBV-Jugendleistungssport-Obmann                  Andrew Colbourne – LV Berlin

DBV-Verbandsärztin                                           Dr. Angelika Fischer

Als Beisitzer wurden gewählt:                             Olaf Leib –LV Sachsen

                                                                             Paul Döring – LV Mecklenburg-Vorpommern

                                                                              Waldemar Franke LV Brandenburg

Alle o.g. Amtsinhaber(innen) wurden einstimmig gewählt!

BESTÄTIGT wurden in ihrer Funktion:

DBV-Jugendleiter                               Josef Gottfried – LV Nordrhein-Westfalen

Aktivensprecherin                               Stefanie von Berge

Aktivensprecher                                   Silvio Schierle

Das Verbandsgericht besteht aus:       Ralf Ekrowaski – LV Nordrhein-Westfalen

                                                              Petra Oberbeck – LV Südwest

Beisitzer                                                Hans-Hermann Sangen – LV Nordrhein-Westfalen

                                                               Peter Ritter – LV Niedersachsen

                                                               Lutz Seidenstücker – LV Thüringen

Als Kassenprüfer wurden vorgeschlagen und gewählt:

Ralf Ruhnau – LV Mecklenburg-Vorpommern

Karl-Heinrich (Heiner) Pauckner – LV Bayern

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an den – kurzfristig für den LV BW eingesprungenen - Ausrichter dieses Wahlkongresses, Olaf Leib, vom LV Sachsen.

Trotz – oder vor allem wegen der Einhaltung- der 3G-Auflagen - gelang es Olaf und seinem Team „Wölfe Chemnitz“ einen reibungslosen und hervorragend organisierten DBV-Kongress durchzuführen.

DANKE OLAF!!

Heinz-Günter Deuster



Team "Hoffi" überzeugt!

Team Hoffi 1                                        

Perfekt organisiert und durchgeführt wurde die diesjährige Oberbayerische Meisterschaft am 06.11./07.11. in Schongau.

Die vor fünf Jahren wieder gegründete Boxabteilung im TSV richtete bereits zum zweiten Male die Bezirksmeisterschaft aus. 19 Vereine aus dem Oberbayerischen Raum reisten an und es wurden 30 Kampfpaarungen zusammengestellt.

Merkte man am Samstag sowohl Athleten, wie auch Offiziellen die Corona-bedingte Pause an, so entschädigte die Sonntags-Veranstaltung alle Anwesenden durch herausragenden Sport, perfekte Organisation und einem Besucherandrang ehemaliger nationaler und internationaler Spitzensportler.

Ringsprecher Achim Hoffman konnte unter großem Applaus viele ehemalige nationale und internationale Sportler und Funktionäre in der Lechsporthalle begrüßen.

Bereits der erste Kampf am Sonntagvormittag zeigte sich als „Eisbrecher“.

In der Altersklasse: Kadetten bis 57 kg standen sich gegenüber:

Rote Ecke – Hamid Ahmadi vom BC Levent Cukur vs Blaue Ecke Olti Blakaori TSV Schongau.

Beide Athleten zeigten sich gut ausgebildet und konditionsstark. Nach drei spannenden und aktionsreichen Runden ging der Sieg einstimmig an den Schongauer. Blakaori hat gut eingeschlagen und verspricht für die Zukunft eine achtbare Verstärkung für die junge Boxstaffel des TSV zu werden.

Zum Finale dieser Veranstaltung standen sich im 30. Wettkampf gegenüber:

Rote Ecke: Charlotte Hoffmann vs Blaue Ecke Saskia Bajin vom TSV 1860 München.

Saskia machte von Beginn an Druck und zeigte deutlich, dass von ihr keine Gastgeschenke zu erwarten sind und sie zu recht in der nationalen Spitze mit boxt.

Charlotte wiederrum zeigte, dass sie trotz längerer Wettkampfpause nichts von ihrer Schnelligkeit, ihrem Distanzgefühl verloren hat. Angriffe ihrer Gegnerin wich sie nicht nur durch gekonnte Meidbewegungen aus, sondern sie verstand es zudem immer wieder Kopfhaken anzubringen.

Nach drei packenden und aktionsreichen Runden ging der Sieg an die mehrfache DM Charlotte Hoffmann aus Schongau. Schon vor der Urteilsverkündung gab es für die beiden sympathischen Athletinnen einen langanhaltenden Sonderapplaus.

In erfreulicher Mission konnte BABV- und Bezirks-Sportwart Franz Josef Santl amtieren.

Als Dank und Anerkennung für sein außergewöhnliches Engagement – das Olympische Boxen an alter Traditionsstätte (LL/LTS/TSV Schongau) wieder zu einem festen Bestandteil im alljährlichen Veranstaltungskalender zu machen - überreichte Franz Santl dem Abteilungsleiter

Achim Hoffmann die BABV-Ehrennadel in Silber.

Team Hoffi 2
                                    

Den jährlich ausgeboxten Wanderpokal für die erfolgreichste Mannschaft

– gestiftet von unserem BABV-Ehrenmitglied Wolfgang Schwamberger -

ging an die Vertretung des BC Piccolo Fürstenfeldbruck.

Ich danke allen Vereinen für ihr Erscheinen, der sportlich guten Leistung und wünsche weiterhin „Ring frei“.

Dank auch dem Ausrichter, allen Funktionären/Offiziellen, am und im Ring, Helfern vor und hinter der Kulisse.

Ihr seid ein unschlagbares Team.

Heinz-Günter Deuster, BABV-Ehrenpräsident



Absage - 2. Integrations-Open am 20.11.21 in Fürstenfeldbruck

Liebe Sportkameraden/innen,

aufgrund der Gesamtsituation um CORONA und des damit verbundenen Risikos
müssen wir leider unsere NWV "2. Integrations-Open 2021" am Samstag, 20. November
in der Jahnhalle Fürstenfeldbruck absagen. Verantwortliches Handeln ist in dieser Zeit angesagt.

Umso mehr hoffen wir, dass wir am Samstag, 19. Februar 2022
mit dem "1. Integrations-Open 2022" den gemeinsamen Einstieg im neuen Jahr starten können.

Danke für Euer Verständnis - und bleibt alle gesund!

Euer
BC Piccolo Fürstenfeldbruck e.V.

Manfred Kaltenhäuser, Präsident


Absage - Nachwuchsveranstaltung am 20.11.21 in Augsburg

Liebe Boxsportfreunde/innen,

mit schwerem Herzen muss ich leider meine am 20.11.21 geplante NWV absagen.
Mit der 2G-Regelung in Bayern, ist es unmöglich eine richtige Veranstaltung zu machen.
Es tut mir so leid, weil ich mich auf Euch alle so gefreut habe.

Ich möchte mich herzlich für Eure Meldungen bedanken und hoffe, dass es im Mai 2022
mit meiner Veranstaltung klappt.
Natürlich sende ich Euch allen eine Einladung.

Mit herzlichen Wünschen und dass Ihr alle gesund bleibt!

Peter Wazlawczyk

Seite 1 von 47

© 2021 BABV - Bayerischer Amateur-Box-Verband e.V.