Franz Germ ein Siebziger


Einer der ganz Großen des bayerischen Boxsports feiert am 24. November 2017 einen Runden. Franz Germ zieht an diesem Tag in den Kreise der Siebziger ein.

Franz Germ hat mit seiner ruhigen, kameradschaftlichen Art, nicht zu vergessen sein hervorragendes Fachwissen, über Jahrzehnte den Boxsport in Bayern mitgeprägt. Das bestätigen auch bei über 600 Kampfrichtereinsätzen seine oftmaligen internationalen Berufungen, Einsätze bei Deutschen Meisterschaften und in der Box-Bundesliga. Zudem kann er auf eine 40-jährige Laufbahn als C-Trainer Leistungssport zurückblicken.

Franz Germ ist eines der Aushängeschilder im Amateurboxsport. Um mit BABV-Präsident Heinz-Günter Deuster zu sprechen: Im Ehrenamt war und ist er immer korrekt und stets zuverlässig, als Freund von unschätzbarem Wert. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Seine großen Verdienste honorierte der BABV mit der Verleihung der BABV-Ehrennadel in Gold. Zudem wurde er mit dem Kampfrichterabzeichen in Gold mit Silberkranz ausgezeichnet.

Der Bayerische Amateur-Box-Verband gratuliert seinem Franz herzlichst zum Geburtstag und hofft auf noch viele Jahre gedeihlicher Zusammenarbeit. Und das bei bester Gesundheit.



                              Foto von links: Paul Rossa, Heinz-Günter Deuster, Heinrich Born, Franz Germ.