BABV-Ehrenpräsident Jo Henning verstorben




Jo Henning ist tot. Der BABV-Ehrenpräsident verstarb am Donnerstag, drei Tage vor seinem vierundachtzigsten Geburtstag, nach schwerer Krankheit in seiner Heimatstadt Dachau.

Jo Henning, der den Bayerischen Amateur-Box-Verbandes über 20 Jahre als Präsident führte, stand selbst in seiner Jugendzeit als aktiver Boxer im Ring. Er bestritt äußerst erfolgreich über 100 Kämpfe, ehe er sein immenses boxsportliches Wissen in den Dienst des Verbands stellte. Zunächst als Jugendwart des Boxbezirks Oberbayern tätig, übernahm er 1975 das Amt des Kampfrichterobmanns und fungierte gleichzeitig als Vizepräsident des BABV. 1983 wurde er in den Hauptausschuss des DABV berufen und vertrat dort vehement den Landesverband Bayern.  Er scheute sich auch im Gremium nicht, seine Meinung bestimmt aber korrekt vorzutragen und hat sich allein schon damit um den bayerischen Boxsport größte Verdienste erworben. Der gebürtige Berliner, der sprachlich seine Herkunft bis zuletzt nicht verleugnen konnte, wusste in all den Jahren seiner Funktionärstätigkeit mit sportlicher Kompetenz zu überzeugen.
1983 wählten ihn die Delegierten des BABV zum Chef der bayerischen Boxer. Diese Tätigkeit füllte er mit besten Entscheidungen zum Wohl des Verbands aus. Nach 22 Jahre an der Spitze war für ihn der Zeitpunkt gekommen, dieses wichtige Amt - auch aus gesundheitlichen Gründen - an einen Jüngeren abzugeben. In der Sitzung des BABV-Verbandstages 2005 gab er seinen Rücktritt bekannt.

Seine großartige menschliche Art, sein Wissen um den Boxsport,  wurde wiederholt mit höchsten Ehrungen honoriert. So erhielt er das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland sowie Goldene Ehrennadeln vom BLSV, BABV und DABV. Zudem wurde er zum Ehrenpräsidenten des BABV ernannt.

Der Bayerische Amateur-Boxverband verliert mit Jo Henning einen bemerkenswerten, außergewöhnlichen Menschen. Alle, die ihn gekannt haben, trauern mit seiner Gattin Hannelore und Tochter Renate um einen echten Freund und Kameraden.

Der Beerdigungstermin steht noch nicht fest.